top of page

Zwergholunder (Sambucus ebulus)


Schwach Giftig


Wirkung:

harntreibend, fiebersenkend


Anwendungsbereiche:

Heute wird sie nicht mehr gegen Blasen- und Nierenleiden, starkem Fieber, zu schwacher Menstruation, Arterienverkalkung verwendet.


Verwendete Pflanzenteile:

Wuzeln und Früchte


Sammelzeit:

Wurzel im Frühjahr,

Früchte im Herbst


Zu finden:

An Waldrändern, in Hecken und an Zäunen.


Inhaltsstoffe:

Gerbstoffe, Iridoide, Bitterstoff, Saponine, Blausäureglykosid


Sonstiges:

☕ Tee: 2 Teelöffel Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, erhitzen und anschließend abseihen. 2 Tassen Tee pro Tag sind ausreichend.


Zwergholunder blüht erst dann, wenn sein großer Bruder, der echte Holunder, schon die Beeren ausbildet. Er strömt einen herben, eher unangenehmen Geruch aus, genauso wie der Traubenholunder. Die Beeren beim Zwergholunder sind stehend und beim echten Holunder hängend. Die Blüte beim Traubenholunder sind traubig und die vom echten Holunder tellerförmig.



1 Ansicht0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page