top of page

Zuckerwurzel (Sium sisarum)


Zuckerwurzel

Wirkung:

aphrodisierend, hautstärkend, luststeigernd

Anwendungsbereiche:

In der Volksheilkunde wird sie nicht verwendet.

Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel

Sammelzeit:

Herbst

Zu finden:

Die Zuckerwurzel oder auch Merk ist eine Nutzpflanze aus Osteuropa und Asien. Die Wildform ist vom Kaukasus bis nach Siebieren zu finden.

Inhaltsstoffe:

Schleimstoffe, Stärke, Zucker, Gummi, Vitamine, Mineralstoffe

Sonstiges:

Zuckerwurzeln ähneln in der Kultur den Pastinaken und war früher eine verbreitete Nahrungspflanze die häufig angebaut wurde. Man kann mehrere Jahre von der selben Pflanze ernten, wenn man nach Abnahme der Seitenwurzeln den alten Wurzelstock wieder einpflanzt.


Die getrocknete und geröstete Wurzel ist ein Kaffeeersatz. Sie schmeckt mehlig und süß.


Zuckerwurzel

Hildegard von Bingen: Die Zuckerwurz (Gerla) nützt nicht und schadet nicht, wenn sie gegessen wird. Wer eine kranke Haut im Gesicht hat, der nehme Gerla und zerstoße sie im Mörser und gebe dann Öl dazu. Damit salbe er sein Gesicht, wenn er sich ins Bett legt, bis er gesund wird.

8 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page