top of page

Zitronen-Thymian (Thymus citriodorus)


Wirkung:

antimikrobiell, antiviral, antibakteriell, antifungal, abschwellend, schleimlösend, krampflösend, verdauungsfördernd


Anwendungsbereiche:

bei Infektionen, zur Stärkung des Immunsystems, im Kampf gegen die meisten bakteriellen und viralen Krankheiten sowie Pilzinfektionen, Atemwegsprobleme, Bronchitis, Husten, Asthma, Schleimlösend


Verwendete Pflanzenteile:

Blätter


Sammelzeit:

März bis Oktober


Zu finden:

Gartenpflanze


Inhaltsstoffe:

ätherische Öle


Sonstiges:

☕ Tee: 1/2 Teelöffel getrockneter Zitronen-Thymian oder 1 Teelöffel frische Zitronen-Thymianblätter werden mit 1 Tasse kochendes Wasser übergossen und für 5 bis 10 Minuten ziehen gelassen. Abseihen und trinken. 2 bis 3 Tassen täglich.


Zitronen-Thymian ist ein immergrüner Halbstrauch. Er wird bis zu 10 cm hoch und breitet sich bis 30 cm wie ein Teppich auf den Boden aus. Die Blätter sind glänzend grün mit einem blassgelben Rand. Einige Pflanzen haben mehr zitronengelbe beziehungsweise grüne Blätter mit blassgelben Flecken, da die Pflanze ein Hybride aus der Gattung Thymiane ist. Der Zitronen-Thymian blüht im mittleren bis späten Sommer. Die Blüten können von rosa bis lila variieren und ziehen Schmetterlinge und Bienen an.


🛑 Bei Allergikern kann es zu heftige allergische Reaktionen kommen. Sollte auch nicht in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.


In der Küche werden die Blätter häufig zum Würzen von Hühner-, Fisch- und Gemüsegerichten und zur Zubereitung eines entspannenden Tees verwendet.

2 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page