top of page

Woll-Ziest (Stachys byzantina)


Woll-Ziest

Wirkung:

antibakteriell, antiseptisch, krampflösend, adstringierend, harntreibend, fiebersenkend, verdauungsfördernd, blutstillend, tonisierend, wundheilend, entzündungshemmend, antiseptisch, antibiotisch


Anwendungsbereiche:

Wunden, Wundspülung, Fieber, innere Blutungen, Durchfall, Halsentzündungen, Wunden im Mundraum, Tonikum für Leber und Herz, Insektenstiche, Hämorrhoiden


Verwendete Pflanzenteile:

Blätter


Sammelzeit:

Mai bis Oktober


Zu finden:

Als Gartenpflanze - Bodendecker


Inhaltsstoffe:

Alkaloide, Betonicin, Stachydrin, Bitterstoffe, Gerbstoffe


Sonstiges:

☕ Tee: Die frischen Blätter werden zerkleinert und in ein Topf gegeben. Wasser dazu geben und aufkochen für 5 bis 10 Minuten. Anschließend abkühlen lassen und durch einen Kaffeefilter abseihen.


Der Woll-Ziest ist eine mehrjährige Pflanze. Sie hat weiche, flauschige Blätter, die dicht mit silberweißen oder grauen Haaren bedeckt sind, die wie Samt aussehen. Die Blätter haben eine ovale Form, sind 5 bis 10 cm lang und haben eine abgerundete Spitze. Die Unterseiten sind mehr silbrig-weiß gefärbt als die Oberseiten. Die Blütenstängel wachsen aufrecht, haben quadratische Stängel und sind in der Regel 30 bis 60 cm hoch. Die Blütenähren sind 10 bis 15 cm lang und haben viel violette Blüten, die dicht an dicht am Stiel sitzen. An den blühenden Stängeln wachsen auch kleine Blätter. Die zerkleinerte Pflanze hat einen angenehmen Duft, der leicht an Apfel oder Ananas erinnert.


In der Küche kann man die jungen Blätter in Salaten verwenden, oder man dämpft sie als Gemüsebeilage.

3 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page