top of page

Tarot-Bedeutungen

Tarotkarten-Bedeutung: Die kleine und große Arkana


Die 78 Tarotkarten im Deck sind in zwei Gruppen untergeordnet. Wir unterscheiden zwischen der großen und der kleinen Arkana (abgeleitet vom Lateinischen "arkanum", übersetzt "Geheimnis").


  • Große Arkana: Das sind die 22 "großen", bzw. wichtigen Karten im Deck, die tiefgreifende Veränderungen ankündigen. Zum Beispiel: Die Sonne, Der Gehängte oder Der Tod. Decken Sie eine solche Karte auf, offenbaren sich tiefgründige Erkenntnisse.

  • Kleine Arkana: Die kleine Arkana besteht aus 56 Karten, welche die vier Bereiche bzw. Elemente widerspiegeln: Stäbe = Feuer), Schwerter (Luft), Kelche (Wasser) und Münzen (Erde). Diese vier Elemente werden jeweils mit einer Zahl von 1 bis 10 versehen. Sie ziehen zum Beispiel die Fünf der Münzen oder die Zehn der Schwerter. Die Eins ist im Tarot ist – wie im Kartenspiel – das Ass. Zusätzlich gibt es noch die sogenannten Hofkarten für jedes Element. Hier kommen jeweils vier Personen ins Spiel: Bube, Ritter, König und Königin. So könnten Sie beispielsweise zum Buben der Kelche greifen.

In einer typischen Tarotlegung werden Sie wahrscheinlich sowohl Karten der kleinen als auch der großen Arkana ziehen. Erst wenn Sie die Tarotkarten-Bedeutung kennen, können Sie Zusammenhänge richtig interpretieren.


Tarotkarten-Bedeutung: Große Arkana


Großes Arkana

Alle Tarotkarten der großen Arkana sind von 0 bis 21 durchnummeriert. Sie tragen eine gut erkennbare römische Ziffer im oberen Bereich. Im Folgenden finden Sie heraus, welche Bedeutungen hinter den Karten stecken.


0: Der Narr – The Fool

Leichtsinn, Naivität und unbeschwerte Lebenslust: Dafür steht der Narr. Er symbolisiert jugendliche Neugier und Unbekümmertheit – manchmal auch Unüberlegtheit.

Torheit, Manie, Extravaganz, Rausch, Delirium, Raserei, Verwirrung. Umgekehrt: Fahrlässigkeit, Abwesenheit, Verteilung, Nachlässigkeit, Apathie, Nichtigkeit, Eitelkeit.

Das wird man sehen, außer wenn es eine unwiderstehliche Andeutung gibt, die durch die Oberflächenbedeutung vermittelt wird, das was durch die Wahrsagekunst aus dem Trumps Major extrahiert wird, ist wie mir scheint, im höchsten Maße gleichzeitig künstlich und willkürlich. Aber von einer Ordnung sind die Mysterien des Lichts und von einer anderen die der Fantasie.


I: Der Magier – The Magican

Verwandeln Sie sich! Diese Karte kann bedeuten, dass Träume wahr werden und Sie das bekommen, was Sie sich wünschen.

Geschick, Diplomatie, Krankheit, Schmerz, Verlust, Katastrophe, Selbstvertrauen, der Querent selbst (falls männlich). Umgekehrt: Arzt Magus, Geisteskrank, Schande, Unruhe.


II: Die Hohepriesterin – The High Priestess

Die Hohepriesterin symbolisiert Mystik, Spiritualität und Intuition. Es gibt eventuell wichtige Informationen, die noch verborgen sind. Hören Sie auf Ihre innere Stimme.

Geheimnisse, Rätsel, die Future noch nicht enthüllt, die Frauen, die den Querent (falls männlich) interessieren, der Querent (falls männlich) Schweigen, Hartnäckigkeit, Weisheit, Wissenschaft. Umgekehrt: Leidenschaft moralisch oder körperliche Begeisterung, Dünkel, Oberflächenwissen.


III: Die Herrscherin – The Empress

Frauenpower! Sinnlichkeit und Selbstbewusstsein: Die Herrscherin hat Ihr Leben im Griff. Die Karte ermuntert Sie dazu, sich mehr zuzutrauen, um über sich hinauswachsen zu können.

Fruchtbarkeit, Initiative, Aktion, lange Tage, heimlich, das Unbekannte, Schwierigkeiten, Zweifel, Unwissenheit, Umgekehrt: Licht, Wahrheit, Enträtselung, verwickelter Dinge, öffentliche Freude, auch nach einer anderen Lektüre – Schwanken.


IV: Der Herrscher – The Emperor

Der Herrscher vereint Dominanz, Macht und Sicherheit. In welchen Bereichen möchten Sie die Führung übernehmen?

Stabilität, Macht, Hilfe, Schutz, eine großartige Person, Überzeugung, Vernunft, Umgekehrt: Benevolence, Barmherzigkeit, Kredit, auch Verwirrung gegenüber Feinden, Behinderung, Unreife.


V: Der Hierophant – The Hierophant

Ziehen Sie diese Karte im Liebestarot, haben Sie extrem gute Karten! Der Hierophant symbolisiert eine höhere Verbindung und ist ein Hochzeits-Vorbote. Im Allgemeinen stellt er die Themen Tradition, Lernen und Vertrauen.

Ehebündnis, Gefangenschaft, Knechtschaft, Barmherzigkeit und Güte, Inspiration, der Mann zu dem der Fragende Zuflucht nimmt. Umgekehrt: Gesellschaft, gute Verständigung, Eintracht, Überfreundlichkeit, Schwäche


VI: Die Liebenden – The Lovers

Die Liebenden kann für überschwängliche Liebe stehen, sie beschreibt aber auch Bindungen im Allgemeinen und taucht häufig dann auf, wenn wir eine Herzens-Entscheidung treffen müssen.

Anziehung, Liebe, Schönheit, überwundene Prüfung. Umgekehrt: Fehler, törichte Entwürfe


VII: Der Wagen – The Chariot

Jetzt gehts rund! Fortschritt und Wandel: Der Wagen kündigt Antrieb und Weiterentwicklung an. Etwas kommt plötzlich ins Rollen.

Beistand, Vorsehung, auch Krieg, Triumph, Anmaßung, Rache, Ärger. Umgekehrt: Aufruhr, Streit, Rechtsstreit, Niederlage


VIII: Die Gerechtigkeit – Die Stärke - Strength

Karma regelt das! Jeder erhält, was er verdient – und wenn dies noch nicht geschehen ist, kündigt Die Gerechtigkeit eine karmische Fügung an. Diese Karte kann auch dafür stehen, dass du Gerechtigkeit erhältst.

Kraft, Energie, Tatkraft, Mut, Großmut. Umgekehrt: Machtmissbrauch, Willkür, Schwäche, Zwietracht


IX: Der Eremit – Der Einsiedler – The Hermit

Rückzug! Sie brauchen Zeit für sich. Hören Sie auf Ihr Bachgefühl und bleiben Sie eine Weile alleine, um zurück zu sich selbst zu finden.

Klugheit, auch und besonders Verrat, Verstellung, Korruption, Schurkerei. Umgekehrt: Verschleierung, Verkleidung, Politik, Angst, unbegründete Vorsicht.


X: Das Rad des Schicksals – Wheel of Fortune

Ein Kreis schließt sich. Das Rad des Schicksals bringt Vergangenheit und Zukunft in den Einklang. Glückliche Fügungen bahnen sich an.

Schicksal, Glück, Erfolg Umgekehrt: Zunahme, Fülle, Überfluss


XI – Die Kraft – Die Gerechtigkeit - Justice

Der Name der Karte ist Programm: Sie erkennen, dass mehr in Ihnen steckt. Hier geht es vor allem um die mentale Stärke.

Billigkeit, Rechtschaffenheit, Redlichkeit, Exekutive Umgekehrt: Recht in allen Abteilungen, Bigotterie, übermäßige Strenge


XII: Der Gehängte – The Hanged Man

Keine Sorge, diese Karte verheißt nichts Schlimmes. Der Gehängte ermutigt Sie, die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Es verändert sich zwar von Außen nicht viel – aber wenn Sie Ihre Perspektive ändern, erkennen Sie ungeahnte Lösungsmöglichkeiten.

Weisheit, Prüfungen, Umsicht, Urteilsvermögen, Opfer, Intuition, Weissagung, Prophezeiung. Umgekehrt Egoismus, Menge, Körper, Politik


XIII: Der Tod - Death

Etwas endet endgültig, etwas Neues beginnt. Der Tod ist nicht unbedingt eine negative Karte, denn er kündigt einen sehr verheißungsvollen Neubeginn an.

Ende, Sterblichkeit, Zerstörung, Korruption. Umgekehrt: Trägheit, Schlaf, Lethargie, Versteinerung, Somnambulismus


XIV: Die Mäßigkeit - Temperance

In der Ruhe liegt die Kraft! Schalten Sie einen Gang runter und lassen Sie sich vom Leben treiben. Die Mäßigkeit zählt zu den positiven Karten, die Harmonie versprechen – wenn Sie geduldig sein können.

Sparsamkeit, Bescheidenheit, Genügsamkeit, Verwaltung, Unterkunft. Umgekehrt: Verbundenheit mit Kirchen, Religionen, Sekten, dem Priestertum, auch unglückliche Kombinationen, Uneinigkeit, konkurrierende Interessen


XV: Der Teufel – The Devil

Diese Karte taucht häufig im Liebestarot auf. Sie symbolisiert ungesunde Abhängigkeiten und Verführungen. Sie fühlen sich nicht ganz frei. Der Teufel kann auch für starke Eifersucht oder ein besitzergreifendes Verhalten stehen.

Verwüstung, Gewalt, Kraft, Vehemenz, außergewöhnliche Anstrengung, Verhängnis, das was vorherbestimmt ist, aber nicht aus diesem Grund böse. Umgekehrt: Böses Verhängnis, Schwäche, Kleinlichkeit, Blindheit


XVI: Der Turm – The Tower

Achtung! Machen Sie sich auf eine plötzliche dramatische Veränderung gefasst. Denn genau diese kündigt Der Turm an.

Elend, Bedrängnis, Ruin, Armut, Widrigkeit, Unglück, Schande, Täuschung. Umgekehrt: Nach einem Bericht dasselbe in geringerem Maße auch Unterdrückung, Gefangenschaft, Tyrannei


XVII: Der Stern – The Star

Inspiration pur! Welchen Wunsch würden Sie sich gerne erfüllen? Auf einmal ergeben sich positive Möglichkeiten. Der Stern verbreitet Hoffnung und kann Ihnen die ein oder andere Erleuchtung bescheren.

Verlust, Diebstahl, Entbehrung, Verlassenheit, obwohl eine andere Lesart Hoffnung und glänzende Aussichten für die Zukunft suggeriert. Umgekehrt: Arroganz, Ohnmacht, Hochmut


XVIII: Der Mond – The Moon

Oh oh – Geheimnisse! Der Mond steht für etwas Verborgenes oder Unterdrücktes. Nicht alles ist so, wie es scheint.

Verborgene Feinde, Gefahr, verleumderische Dunkelheit, Terror, Täuschung, Irrtum. Umgekehrt: Instabilität, Unbeständigkeit, Schweigen, geringere Grade von Täuschung und Irrtum


XIX – Die Sonne - The Sun

Diese Karte ist der Jackpot im Tarot. Die Sonne verheißt pure echte Lebensfreude, Zuversicht und Glück. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen.

Materielles Glück, glückliche Ehe, Zufriedenheit, Umgekehrt: Dasselbe in geringerem Sinne


XX – Das Gericht – The Last Judgment

Zeit, abzuwägen! Das Gericht fordert Sie dazu auf, eine Bilanz zu ziehen. Versuchen Sie, objektiver an eine Sache heranzugehen. Jetzt wird abgerechnet und Sie erkennen, wer oder was Ihnen wirklich guttut. Das Gericht erinnert Sie an eine Entscheidung, die Sie nicht mehr länger aufschieben sollten.

Positionswechsel, Erneuerung, Ergebnis. Umgekehrt: Schwäche, Kleinmut, Einfachheit, Überlegung, Entscheidung


XXI – Die Welt – The World

Etwas fügt sich und wir erkennen endlich größere Zusammenhänge. Es kommt zusammen, was zusammen gehört. Eine positive Karte, die das Ende einer Lebensphase besiegelt und den Anfang von einem wichtigen neuen Zyklus ankündigt.

Gesicherter Erfolg, Route, Reise, Auswanderung, Flucht, Ortswechsel. Umgekehrt: Trägheit, Standhaftigkeit, Stagnation, Dauerhaftigkeit


Tarotkarten-Bedeutung: Kleine Arkana


In der kleinen Arkana finden sich 56 Karten, die in vier Untergruppen eingeteilt werden. Diese haben jeweils eine grundlegende Bedeutung, welche durch die Bedeutung der einzelnen Karte noch spezifiziert wird.

Die vier Gruppierungen sind:


  • Stäbe: Jede Stab-Karte zählt zum Element Feuer, welches für Tatendrang, Leidenschaft und Dominanz steht.

  • Schwerter: Alle Schwerter-Karten werden dem Element Luft zugeordnet. Dies symbolisiert Wissen, Intellekt und Vernunft.

  • Kelche: Eine Karte der Kelch-Reihe wird dem Element Wasser zugeordnet. Hier geht es um Gefühle, Intuition und und Instinkt.

  • Münzen. Die Münz-Karten gehören zum Element Erde, welches Bodenständigkeit, Loyalität und (finanzielle) Sicherheit darstellt.

Innerhalb dieser Elemente gibt es jeweils zehn dazugehörige Karten (durchnummeriert von 1 bis 10). Hinzu kommen dann noch, wie oben bereits angedeutet, vier sogenannte Hofkarten (Bube, Ritter, Königin, König).

Gehen wir nun die Tarotkarten-Bedeutung der kleinen Arkana durch.


Tarotkarten-Bedeutung: Die Stäbe


Tarot die Stäbe

Ass der Stäbe

Erfolg! Sie setzen sich durch. Ihre Leidenschaft und Kreativität zahlt sich aus.

Eine Hand, die aus einer Wolke kommt, ergreift einen kräftigen Zauberstab oder eine Keule. Wahrsagende Bedeutungen: Schöpfung, Erfindung, Unternehmen, die Kräfte, die daraus resultieren, Prinzip, Anfang, Quelle, Geburt, Familie, Ursprung, Beginn von Unternehmen, nach einer anderen Darstellung – Geld, Vermögen, Nachlass. Umgekehrt: Fall, Dekadenz, Untergang auch – getrübte Freude.


Zwei der Stäbe

Sie brauchen jetzt Durchhaltevermögen. Sehen Sie die Dinge etwas gelassener und handeln Sie weniger verbissen.

Ein großer Mann sieht aus einer Zinnen über Meer und Küste. In der Rechten hält er einen Globus, in der Linken ruht ein Stab auf dem Wehrgang, ein weiterer ist in einem Ring befestigt. Die Rose und das Kreuz und die Lilie sollten auch auf der linken Seite bemerkt werden. Wahrsagende Bedeutungen: Zwischen den alternativen Lesarten ist keine Ehe möglich, einerseits Reichtum, Vermögen, Pracht. Und auf der anderen Seite körperliches Leiden, Krankheit, Kummer, Traurigkeit, Demütigung, ein Globus. Es sieht aus wie die Krankheit, die Kränkung, die Traurigkeit Alexanders inmitten, der Größe des Reichtums dieser Welt. Umgekehrt: Überraschung, Wunder, Verzauberung, Emotion, Ärger, Angst.

Drei der Stäbe

Die Basis steht. Zeit, sich neuen Zielen zuzuwenden! Sie haben die nötige Positivität, um Neues anzugehen.

Eine stattliche Muschelgestalt, die den Rücken zugewandt hat und vom Rand einer Klippe auf Schiffe blickt, die über das Meer fahren. Drei Stäbe sind in den Boden gepflanzt und er stützt sich leicht auf einen von ihnen. Wahrsagende Bedeutungen: Er symbolisiert etablierte Stärke, Unternehmungslust, Anstrengung, Handel, Entdeckung, Kommerz, das sindseine Schiffe mit seinen Waren, die über das Meer fahren. Umgekehrt: Das Ende von Schwierigkeiten, Aussetzung oder Ende von Widrigkeiten, Enttäuschung und Schurfe.


Vier der Stäbe

Ist demnächst ein Fest geplant? Auf jeden Fall gibt es etwas zu feiern. Die Vier der Stäbe kündigt eine friedliche Zeit an, die sie genießen sollten.

Von den vier großen Dauben gemalt. Im Vordergrund steht eine große Girlande. Ausgesetzt, zwei weibliche Figuren heben Blumensträuße und an ihrer Seite ist eine Brücke über einen Graben, die zu einem alten führt herrschaftliches Haus. Wahrsagende Bedeutungen: Sie sind für einmal fast an die Oberfläche – Landleben, Ruhe, Eintracht, Harmonie, Wohlstand, Frieden und das vollkommene Werk dieser. Umgekehrt: Die Bedeutung bleibt unverändert – Erhöhung, Glückseligkeit, Schönheit, Verschönerung.


Fünf der Stäbe

Es könnte jetzt krachen! Hitze Diskussionen oder Streitigkeiten sind in der Luft. Halten Sie durch, diese Phase geht vorbei.

Eine Große von Jugendlichen schwingt Stäbe, als ob sie Sport treiben oder sich streiten würden. Es ist mimische Kriegsführung und entspricht hierzu den divinatorischen Bedeutungen: Nachahmung zum Beispiel. Scheinkampf, der angestrengte Wettstreit und Kampf der Suche nach Reichtümern und Reichtum. Daher sagen einige Zuschreibungen, dass es sich um eine Karte handelt von Gold, Gewinn, Opulenz. Umgekehrt Trickserei, Widerspruch, Rechtsstreit, Streitigkeiten


Sechs der Stäbe

Herzlichen Glückwunsch – der Sieg ist Ihrer! Sie erlangen Ruhm und Ansehen und haben alle Hürden gemeistert.

Ein mit Lorbeer geschmückter Reiter trägt einem mit Lorbeerkrone geschmückten Stab, Lakaien mit Stäben stehen ihm zur Seite. Wahrsagende Bedeutungen: Die Karte wurde so gestaltet, dass sie mehrere Bedeutungen abdecken kann. An der Oberfläche ist es ein triumphierender Sieger aber es sind auch großartige Neuigkeiten, wie sie der Kurier des Königs im Staat überbringen könnte. Es ist eine Erwartung gekrönt von seinem eigenen Verlangen, der Krone der Hoffnung. Umgekehrt: Besorgnis, Angst – wie vor einem siegreichen Feind am Tor, Verrat, Untreue, als ob Tore dem Feind geöffnet werden.


Sieben der Stäbe

Halten Sie sich gut fest! Es wird stürmisch. Konkurrenz könnte ihnen jetzt das Leben schwer machen. Geben Sie nicht auf!

Ein junger Man auf einer zerklüfteten Anhöhe, ein Stab schwingend, sechs weitere Stäbe werden von unten auf ihn erhoben. Wahrsagende Bedeutungen: Es ist eine Tapferkeitskarte, denn an der Oberfläche greifen sechs einen an, der jedoch die Aussichtsposition hat. Auf der intellektuellen Ebene bedeutet es Diskussion, wortreicher Streit, im Geschäft – Verhandlungen, Handelskrieg, Tauschhandel, Konkurrenz. Es ist außerdem eine Erfolgskarte, denn der Kämpfer ist oben und seine Feinde können ihn möglicherweise nicht erreichen. Umgekehrt: Ratlosigkeit, Verlegenheit, Angst.


Acht der Stäbe

Das Blatt wendet sich. Und zwar zu Ihren Gunsten! Halten Sie aus, gute Veränderungen stehen kurz bevor.

Die Karte repräsentiert Bewegung durch das Unbewegliche – ein Kampf von Zauberstäben durch ein offenes Land. Wahrsagende Bedeutungen: Aktivität in Unternehmungen, der Weg einer solchen Aktivität, Schnelligkeit wie die eines Expressboten, große Eile, große Hoffnung, Eile auf ein Ende zu, das sicheres Glück verspricht, das was sich bewegt, auch die Pfeile der Liebe. Umgekehrt: Pfeile der Eifersucht, innerer Streit, Gewissensbisse, Streitereien.


Neun der Stäbe

Warum so besorgt? Sie haben große Zweifel. Jetzt gilt es, tapfer zu bleiben und sich nicht in den eigenen Sorgen zu verlieren.

Die Figur stützt sich auf seinen Stab und hat einen erwartungsvollen Blick, als würde er auf einen Feind warten. Hinter ihm sind acht weitere Stäbe in geordneter Anordnung wie eine Palisade aufgestellt. Wahrsagende Bedeutungen: Die Karte bedeutet Stärke im Widerstand. Wenn er angegriffen wird, wird dem Ansturm mutig begegnen. Zu dieser Hauptbedeutung gibt es alle möglichen Zusätze, einschließlich Verzögerung, Suspendierung, Vertagung. Umgekehrt: Hindernisse, Widrigkeiten, Katastrophen.


Zehn der Stäbe

Etwas belastet Sie stark. Lohnt sich der Kampf? Diese Frage sollten Sie sich stellen, wenn Sie die Zehn der Stäbe ziehen.

Ein Mann, der durch Gewicht unterdrückt wird der 10 der Stäbe, die er trägt. Wahrsagende Bedeutungen: Nun einige Lesarten können nicht harmonisiert werden. Ich lasse das beiseite, was es mit Ehre und Treue und Glauben verbindet. Es ist einfach Unterdrückung, aber es ist auch Glück, Gewinn, jede Art von Erfolg dieser Dinge. Es ist auch eine Karte des falschen Scheins, der Verkleidung, der Perfidie. Der Ort, dem sich die Figur nähert kann unter den Stangen leiden, die er trägt. Der Erfolg wird gelähmt, wenn die 9 der Stäbe folgt, und wenn es sich um einen Rechtsstreit handelt – es wird einen sicheren Verlust geben. Umgekehrt Widersprüche, Schwierigkeiten, Intrigen und ihre Analogien.


Stäbe: Hofkarten


Tarot Hofkarten Stäbe

Bube der Stäbe

Stürmisch, abenteuerlustig und übermütig – der Bube der Stäbe hat viel Energie, weiß sie aber noch nicht so recht einzusetzen.

In einer ähnlichen Szene wie der Ritter, steht ein junger Mann im Akt der Verkündung. Er ist unbekannt, aber treu und seine Nachrichten sind seltsam. Wahrsagende Bedeutung: Ein junger Mann, er wird ein positives Zeugnis über ihm ablegen. Er ist ein gefährlicher Rivale wenn ihm die Seite der Pokale folgt. Hat die Hauptqualitäten seines Anzugs. Umgekehrt: Anekdoten, Ankündigungen, böse Nachrichten. Auch, Unentschlossen und die damit meist einhergehende Instabilität


Ritter der Stäbe

Auf zum Kampf! Der Ritter der Stäbe symbolisiert Mut und Entschlossenheit und kann manchmal etwas hitzköpfig agieren.

Er wird auf einer Reise/Wanderung gezeigt, bewaffnet mit einem kurzen Zauberstab und obwohl er gepanzert ist, ist er nicht auf einem kriegerischen Auftrag. Er Passiert Hügel oder Pyramiden. Wahrsagende Bedeutungen: Abreise, Abwesenheit, Flucht, Auswanderung, Ein dunkler junger Mann, freundlich, Wohnungswechsel. Umgekehrt: Bruch, Teilung, Unterbrechung, Zwietracht.


Die Königin der Stäbe

Leidenschaft, Selbstbewusstsein und feminine Warmherzigkeit – das vereint die Königin der Stäbe.

In diesem Anzug sind die Stäbe immer in Blättern, da es ein Anzug des Lebens und der Animation ist. Emotional und auch sonst entspricht die Persönlichkeit der Königin der des Königs, ist aber magnetischer. Wahrsagende Bedeutungen: Eine dunkle Frau oder ein Landfrau, freundlich, keusch, liebevoll, ehrenhaft. Wenn die Karte neben ihr einen Mann anzeigt, ist sie ihm wohlgesonnen, wenn eine Frau, interessiert sie sich für den Querent. Auch Liebe zum Geld. Umgekehrt: Gut, sparsam, zuvorkommend, brauchbar, Beutet auch Widerstand, Eifersucht, Betrug und Untreue.


Der König der Stäbe

Ziehen Sie den König der Stäbe, geht es um Dominanz, Durchsetzungsvermögen und Respekt.

Die körperliche und emotionale Natur, der diese Karte zugeschrieben wird, ist dunkel, feurig, geschmeidig, lebhaft, leidenschaftlich, edel. Er erhebt einen blühenden Stab und trägt, wie seine drei Entsprechungen in den verbleibenden Anzügen, eine sogenannte Erhaltungskappe unter seiner Krone. Er verbindet sich mit dem Symbol des Löwen, das auf der Rückseite seines Throns prangert. Wahrsagende Bedeutungen: Dunkler Mann, freundlich, Landsmann, allgemein verheiratet, ehrlich und gewissenhaft. Umgekehrt: Gut aber streng, streng, aber tolerant.


Tarotkarten-Bedeutung: Die Schwerter


Tarot die Schwerter

Das Ass der Schwerter

Sie wissen, was Sie wollen! Sie haben eine absolute Klarheit darüber, was Sie jetzt brauchen und reagieren scharfsinnig und klug.

Eine Hand kommt aus einer Wolke, Ergreifen eines Schwertes, dessen Spitze von umgeben ist eine Krone. Wahrsagende Bedeutungen: Triumph, die Exzessive, Grad in allem , Eroberung, Triumph von Torce. Eine Karte von großer Kraft, sowohl in der Liebe als auch in Hass. Umgekehrt: Die gleichen Bedeutungen, aber die die Ergebnisse sind katastrophal: Ein anderer Bericht sagt, Empfängnis, Geburt, Augmentation, Vielheit.


Die Zwei der Schwerter

Soll ich oder soll ich nicht? Sie befinden sich in einer Entscheidungssituation und fühlen sich gelähmt. Abwarten!

Eine getäuschte Gestalt balanciert zwei Schwerter auf ihren Schultern. Wahrsagende Bedeutungen: Konformität und das Gleichgewicht, das sie suggeriert, Mut Freundschaft, Zuneigung, Eintracht im Waffenzustand, Intimität. Umgekehrt: Betrug, Falschheit, Doppelzüngigkeit, Untreue.


Die Drei der Schwerter

Die klassische Liebeskummer-Karte. Ein großer Herzschmerz plagt Sie (immer noch). Seien Sie gut zu sich selbst.

Drei Schwerter, die ein Herz durchbohren, könnten und hinterher regnen. Wahrsagende Bedeutungen: Entfernung, Abwesenheit, Verzögerung, Teilung, Bruch, Zerstreuung und alles was das Design auf natürliche Weise bedeutet. Umgekehrt: Geistige Entfremdung, Irrtum, Verlust, Ablenkung, Unordnung, Verwirrung.


Die Vier der Schwerter

Jetzt geht nichts mehr – und das ist gut so! Den Stillstand sollten Sie für sich nutzen, um zu erkennen, was Sie wirklich wollen.

Das Bildnis eines Ritters in der Haltung des Gebets, in voller Länge auf seinem Grab. Wahrsagende Bedeutungen: Wachsamkeit, Rückzug, Einsamkeit, Einsiedlerruhe, Verbannung, Grab und Sarg. Umgekehrt: Weise Verwaltung, Umsicht, Sparsamkeit, Geiz, Vorsorge, Testament.

Die Fünf der Schwerter

Verrat! Sie erkennen einen Hinterhalt. Jemand hat sie ge- oder enttäuscht.

Ein verächtlicher Mann kümmert sich um zwei sich zurückziehende und niedergeschlagene Gestalten. Ihre zwei Schwerter liegen auf dem Boden. Er trägt zwei weitere auf seiner linken Schulter und ein drittes Schwert ist in seiner rechten Hand, die auf die Erde zeigt. Er ist der Meister im Besitz des Feldes. Wahrsagende Bedeutungen: Erniedrigung, Zerstörung, Umkehrung, Schande, Verlust. Umgekehrt: Dasselbe – Beerdigung und Trauerfeier.

Sechs der Schwerter

…und auf einmal war alles anders! Die Sechs der Schwerter stellt Sie vor eine ungewisse Zukunft – und zwar unfreiwillig. Glauben Sie an sich!

Ein Fährmann, der Passagiere in seinem Kahn zum andern Ufer befördert. Wahrsagende Bedeutungen: Reise auf dem Wasser, Weg, Gesandter, Beauftragter, zweckmäßig. Umgekehrt: Erklärung, Bekenntnis, Publizität. Ein Bericht besagt, dass es sich um einen Liebesantrag handelt.


Sieben der Schwerter

Jemand sabotiert Sie oder Sie sabotieren jemanden – vielleicht auch Ihr eigenes Glück?

Ein Mann, der gerade dabei ist, fünf Schwerter schnell wegzutragen, die beiden anderen der Karte bleiben im Boden stecken. Ein Lager zum Greifen nah. Wahrsagende Bedeutungen: Entwurf, Versuch, Wunsch, Hoffnung, Zuversicht – auch Streit. Ein Plan, der scheitern kann, Ärger. Umgekehrt: Guter Rat, Belehrung, Verleumdung, Geschwätz.


Acht der Schwerter

Raus aus dem goldenen Käfig! Sie fühlen sich sicher, sind aber gehemmt. Igeln Sie sich nicht ein. Manchmal lohnt es sich, ein Risiko einzugehen.

Eine Frau gefesselt und vermummt mit den Schwertern der Karte um sich. Wahrsagende Bedeutungen: Schlechte Nachrichten, heftiger Kummer, Krise, Tadel, Macht in Fesseln, Konflikt, Verleumdung – auch Krankheit. Umgekehrt: Unruhe, Schwierigkeit, Widerstand, Unfall, Verrat, das Unvorhergesehene, Todesfall.


Neun der Schwerter

Etwas bringt Ihnen schlaflose Nächte ein. Sie sehen das Ende kommen und fühlen sich hilflos. Lassen Sie Ihre Sorgen nicht Überhand nehmen.

Eine sitzt klagend auf ihrer Couch, die Schwerter über ihr. Wahrsagende Bedeutungen: Tod, Versagen, Fehlgeburt, Verzögerung, Täuschung, Enttäuschung, Verzweiflung, Umgekehrt: Inhaftierung, Zweifel, Argwohn, begründete Angst, Scham.


Zehn der Schwerter

Das Ende ist gekommen. Die typische Schlussmach-Karte im Tarot. Aber: Ein blühender Neuanfang wartet auf sie, nach dem sie einen schmerzhaften Abbruch erleben mussten.

Eine am Boden liegende Gestalt durchbohrt von alle zur Karte gehörenden Schwertern. Wahrsagende Bedeutungen: Was auch immer durch das Design angedeutet wird – auch Schmerz, Bedrängnis, Tränen, Traurigkeit, Verzweiflung. Umgedreht: Vorteil, Gewinn, Erfolg, Gunst aber nichts davon sind dauerhaft. Auch Macht und Autorität.


Schwerter: Hofkarten


Tarot Hofkarten Schwerter

Bube der Schwerter

Unerfahren, aber provokant: Der Bube der Schwerter liebt Herausforderungen. Aber ob er bestehen kann?

Eine geschmeidige, aktive Figur hält ein Schwert aufrecht in beiden Händen, während sie im Begriff ist, schnell zu gehen. Wahrsagende Bedeutungen: Autorität, Überwachung des Geheimdienstes, Wachsamkeit, Spionage, Untersuchungen und die dazu gehörigen Qualitäten. Umgekehrt: Eine weitere böse Seite dieser Eigenschaften, das Unvorhergesehene, ein unvorbereiteter Zustand, Krankheit wird ebenfalls angedeutet.


Ritter der Schwerter

Ein unbeirrter Blick nach vorne – darum geht es beim verbissenen Ritter der Schwerter.

Im vollen Kurz, als ob sie zerstreut würden ruft seine Feinde an. Wahrsagende Bedeutungen: Fähigkeit, Tapferkeit, Kapazität, Verteidigung, Ansprache, Feindschaft, Krieg, Zerstörung, Widerstand, Ruin. Umgekehrt: Unklugheit, Unfähigkeit, Extravaganz.


Königin der Schwerter

Ziehen Sie die Königin der Schwerter, geht es um die Themen Vernunft, Gerechtigkeit und Analyse.

Ihre rechte Hand hebt die Waffe senkrecht und der Griff ruht auf einer Armlehne ihres Stuhls. Die linke Hand ist ausgestreckt, der Arm erhoben, ihr Gesichtsausdruck ist streng gezüchtigt und deutet Vertrautheit mit Trauer an. Wahrsagende Bedeutungen: Witwenschaft, weibliche Traurigkeit und Verlegenheit, Abwesenheit, Unfruchtbarkeit, Trauer, Entbehrung, Trennung. Umgekehrt Bosheit, Bigotterie, List, Prüderie, Betrug


König der Schwerter

Der König der Schwerter hat immer gute Argumente parat und weiß genau, wie man sich durchsetzen sollte. Er denkt scharfsinnig und logisch.

Er sitzt zu Gericht und hält fest das unverhüllte Zeichen seines Anzugs. Wahrsagende Bedeutungen: Was auch immer aus der Idee des Urteils und all seinen Verbindungen entsteht – Macht, Befehl, Autorität, militante Intelligenz, Gesetz, Ämter der Krone und so weiter. Umgekehrt: Grausamkeit, böse Absichten, Perversität, Barbarei, Glaubensbruch


Tarotkarten-Bedeutung: Die Kelche


Tartot die Kelche

Ass der Kelche

Tiefe Verbundenheit, Glück und Liebe – dafür steht das Ass der Kelche.

Die Wasser sind darunter auf denen Seerosen sind. Die Hand kommt aus der Wolke, hält in seiner Handfläche den Kelch, aus dem vier Ströme strömen. Eine Taube, die in ihrem Schnabel eine mit einem Kreuz markierte Hostie trägt, steigt herab, um die Hostie in den Becher zu legen – der Wassertau fällt von allen Seiten. Es ist eine Andeutung dessen was hinter den Kleinen Arkana liegen könnte. Wahrsagende Bedeutungen: Wahres Herz, Freude, Zufriedenheit, Wohnung, Nahrung, Fülle, Fruchtbarkeit, heiliger Tisch, Glückseligkeit, Umgekehrt: Falsches Herz, Mutation, Instabilität, Revolution


Zwei der Kelche

Eine der vielversprechendsten Liebeskarten im Tarot! Die Zwei der Kelche steht für eine innige Liebe oder große Freundschaft.

Ein Jüngling und ein Mädchen versprechen zueinander. Über ihren Kelchen erhebt sich der Caduceus des Hermes, zwischen dessen großen Flügeln ein Löwenkopf. Wahrsagende Bedeutungen: Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Affinität, Vereinigung, Eintracht, sexuelle Beziehungen. Das was die Natur geheiligt hat. Umgekehrt: Falsche Liebe, Torheit, Missverständnis.


Drei der Kelche

Freuen Sie sich! Mit der Drei der Kelche haben Sie allen Grund dafür. Sie erhalten gute Nachrichten.

Mädchen in einem Garten feiern mit erhobenen Kelchen, als ob sie sich gegenseitig verpfänden würden. Wahrsagende Bedeutungen: Der Abschluss einer Angelegenheit. Eine Menge Perfektion, Heiterkeit, Glück, Sieg, Erfüllung, Trost, Heilung. Umgekehrt: Expedition, Versand, Hievement, Ende.


Vier der Kelche

Lassen Sie eine Chance nicht vorbeiziehen. Halten Sie nicht zu stark am Hier und Jetzt Fest – sonst verpassen Sie vielversprechende Möglichkeiten!

Ein junger Mann sitzt unter einem Baum und betrachtet drei Kelche, die vor ihm im Gras stehen. Er äußert Unzufriedenheit mit seinem Umfeld. Ein Arm, der aus einer Wolke hervorragt, bietet ihm einen weiteren Kelch an. Wahrsagende Bedeutungen: Müdigkeit, Ekel, Abneigung, imaginäre Verärgerung – als ob der Wein dieser Welt nur Sättigung verursacht hätte. Nun wird ihm wie ein Feengeschenk ein weiterer Kelch Wein angeboten, aber er sieht darin keinen Trost. Dies ist auch eine Karte des gemischten Vergnügens. Umgekehrt: Neuheit, Omen, neue Anweisungen, neue Beziehungen.


Fünf der Kelche

Ein Verlust schmerzt Sie. Nach dieser melancholischen Phase kommen wieder bessere Zeiten!

Eine dunkle, verhüllte Gestalt schaut zu drei anfällige Kelche, zwei andere Kelche stehen aufrecht hinter ihm. Im Hintergrund ist einen Brücke. Wahrsagende Bedeutungen: es ist eine Verlustkarte, aber etwas bleibt, drei wurden genommen, aber zwei sind übrig. Es ist eine Karte der Vererbung, Übertragung und des Vermögens. Es mag eine Hochzeitskarte sein, aber nicht ohne Bitterkeit oder Frustration. Umgekehrt: Neu, Allianzen, Affinität, Abstammung, Rückkehr, falsche Projekte


Sechs der Kelche

Fröhlich und unbekümmert wie damals als Kind – das ist die Energie der Sechs der Kelche. Achtung: Im Liebestarot steht diese Karte auch für Nostalgie. Die Rückkehr eines ehemaligen Liebhabers bzw. einer ehemaligen Liebhaberin bahnt sich an.

Kinder in einem alten Garten, ihre Becher mit Blumen gefüllt. Wahrsagende Bedeutungen: Eine Karte von Geschichten und der Vergangenheit. Zum Beispiel reflektieren Kinder, Glück, Freude, sondern eher aus der Vergangenheit stammende Dinge, die verschwunden sind. Eine andere Lesart kehrt dies um und suggeriert neue Beziehungen, eine neue Umgebung und neues Wissen. Umgekehrt: Erneuerung der Zukunft, das was gegenwärtig geschehen wird.


Sieben der Kelche

Sie haben Optionen. Und Träume. Es gibt viele Möglichkeiten – aber auch viele Chancen zur Selbsttäuschung. Vorsicht vor Illusionen.

Seltsame Kelche der Vision, Wahrsagende Bedeutungen: Feenhafte Gefälligkeiten, Bilder der Reflexion, Vorstellungskraft, Gefühl. Dinge, die im Glas der Kontemplation gesehen werden, einige Errungenschaften in diesen Grade, aber nichts Dauerhaftes oder Wesentliches wird angedeutet. Umgekehrt: Wille, Entschlossenheit, Projekt.


Acht der Kelche

Auf ins Unbekannte! Etwas in Ihrem Leben verändert sich grundlegend.

Ein Mann mit niedergeschlagenem Aussehen verlässt die Kelche dieser Glückseligkeit, Unternehmung, oder früheren Sorge. Wahrsagende Bedeutungen: Die Karte spricht oberflächlich für sich selbst, aber andere Lesarten sind völlig gegensätzlich – Freude schenken, Milde, Schüchternheit, Ehre, Bescheidenheit. Umgekehrt: Große Freude, Glück, schlemmen.


Neun der Kelche

"Ich bin zufrieden, so, wie es jetzt ist!" Dieses Motto stellt die Neun der Kelche dar. Manchmal kann diese Zufriedenheit allerdings auch in Stolz oder Selbstgefälligkeit kippen.

Die gute Persönlichkeit schlemmt nach Herzenslust und auf dem gewölbten Tresen hinter ihm steht eine reichliche Erfrischung mit Wein. Wahrsagende Bedeutungen: Eintracht, Zufriedenheit, physisches bien-etre, auch Sieg, Erfolg, Vorteil, Zufriedenheit für den Abfragenden oder die Person für die die Beratung erfolgt. Umgekehrt: Wahrheit, Loyalität, Freiheit. Aber die Lesungen variieren und beinhalten Fehler, Unvollkommenheit und so weiter.


Zehn der Kelche

Eine der glücklichsten Karten im Tarot. Alles fügt sich, alles stimmt, alles passt.

Erscheinen von Schalen in einem Regenbogen, es wird von einem Mann und einer Frau unten mit Staunen und Ekstase betrachtet, offensichtlich Ehemann und Ehefrau. Sein rechter Arm ist um sie, sein linker nach oben erhoben, während sie ihren rechten Arm hebt. Die beiden neben ihnen tanzenden Kinder haben das Wunderkind nicht beobachtet, freuen sich aber auf ihre Weise. Dahinter befindet sich eine Heimszene. Wahrsagende Bedeutungen: Zufriedenheit, Ruhe des ganzen Herzens – die Vollkommenheit dieses Zustands, bei mehreren Bildkarten eine Person, die sich um die Interessen des Abfragenden kümmert. Auch die Stadt, das selbe Dorf oder das Land, das vom Querent bewohnt wird. Umgekehrt: Ruhe des falschen Herzens, Empörung, Gewalt.


Kelche: Hofkarten


Tarot Hofkarten Kelche

Bube der Kelche

Verträumt und unsicher – das ist der Bube der Kelche. Er traut sich nicht unbedingt, zu seinen Gefühlen zu stehen. Die Karte symbolisiert auch Beziehungsunerfahrenheit oder Bindungen, die noch ganz am Anfang stehen.

Ein schöner, angenehmer, etwas verweichlichter Bube von fleißigem und bedächtigem Aussehen betrachtet ein Fisch, der sich aus einer Tasse erhebt, um ihn anzusehen. Wahrsagende Bedeutungen: Schöner junger Mann, zum Dienst getrieben und mit dem der Fragende verbunden sein wird, ein fleißiger Jüngling, Neuigkeiten, Botschaften, Bewerbung, Reflexion, Meditation – auch diese Dinge, die auf das Geschäftliche gerichtet sind. Umgekehrt: Geschmack, Neigung, Anhaltung, Verführung, Täuschung, List.


Ritter der Kelche

Wenn man nicht für die Liebe kämpft, für was dann?! Das könnte das Motto vom Ritter der Kelche sein. Sollten Sie diese Karte ziehen, wartet eventuell ein Liebesbekenntnis auf Sie. Oder Sie entscheiden sich selbst dafür, für das zu kämpfen, was Sie lieben.

Anmutig, nicht kriegerisch, reitend, leise einen geflügelten Helm tragend, in Anspielung auf die höheren Anmut der Phantasie, die diese Karte manchmal charakterisieren. Wahrsagende Bedeutungen: Ankunft, Annäherung, - manchmal die eines Boten, Vorrücken, Vorschlag, Verhalten, Einladung, Aufforderung. Umgekehrt: Trickserei, Kunstfertigkeit, Subtilität, Schwindel, Doppelzüngigkeit, Betrug.


Königin der Kelche

Sanft, liebevoll und gefühlsbetont tritt die Königin der Kelche auf. Eine mächtige Frau, die Ihre Gefühle aber nicht immer im Griff hat. Nicht ausnutzen lassen!

Schöne, verträumte Frau (wie eine, die Visionen im Kelch sieht). Wahrsagende Bedeutungen: Gute, schöne Frau, ehrlich, hingebungsvoll, die dem Fragenden dienen wird. Liebevolle Intelligenz und daher die Gabe der Vision, des Erfolgs, des Glücks und der Freude. Auch Weisheit, Tugend, Umgekehrt: Die Konten variieren: gute Frau, sonst, vornehmende Frau, aber eine der man nicht vertrauen kann, perverse Frau, Laster, Entehren, Vergänglichkeit.


König der Kelche

Gefühle sind wichtiger als Geld oder Macht: Das verkörpert der König der Kelche. Ziehen Sie diese Karte im Liebestarot, haben Sie es mit einer sehr gefühlvollen Person zu tun, die manchmal etwas sensibel ist.

Er hält ein kurzes Zepter in seiner Linken Hand und einen großen Kelch in seiner Rechten, sein Thron steht auf dem Meer, auf der einen Seite fährt ein Schiff und auf der anderen springt ein Delphin. Implizit ist, dass sich das Kelchzeichen natürlich auf Wasser bezieht, das auf allen Bildkarten vorkommt. Wahrsagende Bedeutungen: Gerechter Mann, Mann des Geschäfts, des Rechts oder der Göttlichkeit, verantwortlich, bereit, dem Abfragenden zu gehorchen. Auch Gerechtigkeit, Kunst und Wissenschaft, einschließlich derjenigen, die sich zu Wissenschaft, Recht und Kunst bekennen, kreative Intelligenz. Umgekehrt: Unehrlicher, Doppelgänger, Schurkerei, Forderung, Ungerechtigkeit, Laster, Skandal.



Tarotkarten-Bedeutung: Die Münzen


Tarot die Münzen

Ass der Münzen

Den Erfolg kann Ihnen keiner mehr nehmen. Das Ass der Münzen kann auch für finanzielle Sicherheit und materielles Wohlbefinden stehen.

Eine Hand – die wie üblich aus einer Wolke kommt – Hält ein Pentagramm hoch. Wahrsagende Bedeutungen: Vollkommene Zufriedenheit, Glückseligkeit, Ekstase – auch schnelle Intelligenz, Gold. Umgekehrt: Die böse Seite des Reichtums, schlechte Intelligenz. Auch große Reichtümer.


Zwei der Münzen

Sie erleben ein Auf und Ab, ein Für und Wider. Bei Liebesfragen bedeutet diese Karte oft, dass Sie zwei Optionen haben und beide ungern aufgeben wollen.

Ein junger Mann mit Akt, Tanzend hat ein Pentagramm in jeder Hand, um diese endlose Schnur, die wie die umgekehrte Zahl Acht ist, verbindet sie. Wahrsagende Bedeutungen: Es wird als Karte der Fröhlichkeit, Erholung und ihrer Verbindung dargestellt, die Gegenstand des Designs ist. Aber es wird auch gelesen als Nachrichten und schriftliche Mitteilungen, wie Hindernisse, Aufregung, Ärger, Verwicklungen. Umgekehrt: Erzwungene Fröhlichkeit, simulierter Genuss, wörtlicher Sinn, Handschrift, Komposition, Wechselbriefe.


Drei der Münzen

Seien Sie stolz auf sich! Ihre Leistung wird endlich anerkannt.

Ein Bildhauer bei seiner Arbeit in einem Kloster. Wahrsagende Bedeutungen: Handel, Facharbeiter, Gewöhnlich jedoch als Karte des Adels, der Aristokratie, des Ansehens, des Ruhms, angesehen. Umgekehrt: Mittelmäßigkeit in der Arbeit und sonst. Kindlichkeit, Kleinlichkeit, Schwäche.


Vier der Münzen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Der Wunsch nach Sicherheit ist extrem ausgeprägt. Sie können nicht loslassen!

Eine gekrönte Figur, mit ein Pentagramm über seiner Krähe, umklammert ein anders mit Händen und Arm, zwei Münzen sind unter seinen Füßen. Wahrsagende Bedeutungen: Die Sicherheit des Besitzes, das Festhalten an dem, was man hat. Geschenke, Vermächtnis, Erbe. Umgekehrt: Suspense, Verzögerung, Opposition.


Fünf der Münzen

Fühlen Sie sich aktuell allein oder links liegen gelassen? Diese Stimmung gibt die Fünf der Münzen wieder. Richten Sie den Blick nach vorne, auch eine traurige Phase geht vorbei.

Zwei Bettler in einem Schneesturm gehen an einem beleuchteten Fensterflügel vorbei. Wahrsagende Bedeutungen: Es sagt vor allem materielle Schwierigkeiten voraus, sei es in der Form von Illustriertem, das heißt Elend, oder auf andere Weise. Für einige Kartenlegende ist es eine Karte der Liebe und der Liebhaber – Ehefrau, Ehemann, Freund, Geliebte – auch Konkodanz, Affinitäten. Diese Alternativen können nicht harmonisiert werden. Umgekehrt: Unordnung, Chaos, Ruin, Zwietracht, Verschwendung.


Sechs der Münzen

Sie wollen Geben. Bei dieser Karte geht es um Hilfsbereitschaft und Güte. Vorsicht, lassen Sie sich nicht ausnutzen!

Einer in Gestalt eines Kaufmanns wiegt Geld auf einer Waage und verteilt es an Bedürftige. Wahrsagende Bedeutungen: Geschenk, Befriedigung. Ein anderer Bericht sagt Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, jetzt ist die akzeptierte Zeit gegenwärtiger Wohlstand usw. Umgekehrt: Verlangen, Begierde, Neid Eifersucht, Illusion.


Sieben der Münzen

Ja, die Phase ist hart. Aber die Mühe lohnt sich! Die Sieben der Münzen erinnert Sie an Ihr Durchhaltevermögen. Entscheiden Sie bedacht und arbeiten Sie sich langsam und beständig vor, um an Ihr Ziel zu kommen.

Ein junger Mann, der sich auf seinem Stab stützt blickt aufmerksam auf sieben Pentagramme, die an einem grünen Büschel zu seiner Rechten befestigt sind. Man würde sagen, dass das seine Schätze waren und das sein Herz dort war. Wahrsagende Bedeutungen: Diese sind außerordentlich widersprüchlich, in der Hauptsache ist es eine Geldkarte ein Geschäft, Tauschhandel – aber eine Lesart ergibt Streit, und eine andere Unschuld, Einfallsreichtum, Reinigung, Angst um Geld


Acht der Münzen

Sie befinden sich aktuell im Aufbau und beweisen viel Ehrgeiz und Fleiß. Sie sind auf dem richtigen Weg.

Ein Steinkünstler bei der Arbeit. Wahrsagende Bedeutungen: Arbeit, Beschäftigung, Beauftragung, Handwerkskunst, handwerkliches und kaufmännisches Geschick. Umgekehrt: Entgangener Ehrgeiz, Eitelkeit, Habgier, Anspruch.


Neun der Münzen

Der Lotto-Gewinn im Tarot: Die Neun der Münzen symbolisiert plötzliche glückliche Wendungen.

Eine Frau mit einem Vogel an ihrem Handgelenk steht inmitten einer großen Fülle von Weinstöcken im Garten eines großen Hauses. Wahrsagende Bedeutungen: Klugheit, Sicherheit, Erfolg, Leistung, Gewissheit, Urteilsvermögen. Umgekehrt: Schurkerei, Täuschung, ungültiges Projekt, Bösgläubigkeit.


Zehn der Münzen

Sie haben Alles! Finanzielle Sicherheit und eine (beständige) echte Liebe. Was will man mehr?

Ein Mann und eine Frau unter einem Torbogen, der Zugang zu einem Haus und einer Domäne gewährt. Wahrsagende Bedeutungen: Gewinn, Reichtum, Familienangelegenheiten, Archive, Ausbeutung, Wohnsitz einer Familie. Umgekehrt: Zufall Todesfall, Verlust, Raub, Wagnis, manchmal Geschenk, Mitgift, Rente



Münzen: Hofkarten


Tarot Hofkarten Münzen

Bube der Münzen

Der Bube der Münzen ist eifrig und strebsam. In Gelddingen neigt er manchmal dazu, falsche Prioritäten zu setzen. Diese Karte kann Sie selbst oder eine andere Person meinen.

Eine jugendliche Gestalt, die sich konzentriert auf das Pentagramm, das über seinen erhobenen Händen schwebt. Wahrsagende Bedeutungen: Anwendung, Studium, Stipendium, Reflexion. Eine andere Lesung sagt Nachrichten, Botschaften und deren Überbringer – also-Regel, Management, Umgekehrt: Verschwendung, Liberalität, Luxus, ungünstige Neuheit.


Ritter der Münzen

Eine beharrliche Person, die im Voraus plant und bereit ist, alles für das eigene Zeil zu geben.

Er reitet auf einem langsamen ausdauernden, schwerem Pferd, dem sein eigener Aspekt entspricht. Wahrsagende Bedeutungen: Nützlichkeit, Brauchbarkeit, Interesse, Aufrichtigkeit, Verantwortung, Umgekehrt: Trägheit, Müßiggang, Ruhe dieser Art, Stagnation – auch Mutlosigkeit, Sorglosigkeit


Königin der Münzen

Rational, klug, verlässlich, aber auch gutmütig: Die Königin der Münzen handelt stets vernünftig und behält Emotionen für sich.

Das Gesicht erinnert an eine dunkle Frau, deren Qualitäten in der Vorstellung von Seelengröße zusammengefasst werden könnten. Sie hat auch die ernsthafte Besetzung von Intelligenz – sie betrachtet ihr Symbol und meine darin enthaltenen Welten. Wahrsagende Bedeutungen: Opulenz, Großzügigkeit, Sicherheit, Großartigkeit, Freiheit. Umgekehrt: Böses, Angst, Argwohn, Spannung, Misstrauen.


König der Münzen

Der König der Münzen beschreibt eine solide und erfolgreiche Person, die gut mit Geld umgehen kann und sich an Versprechen hält.

Die Figur erfordert eine besondere Beschreibung. Das Gesicht ist eher dunkel, was auch Mut suggeriert, aber etwas lethargisch in der Tendenz. Der Stierkopf sollte als wiederkehrendes Symbol auf seinem Thron erwähnt werden. Das Zeichen dieses Anzugs wird durchgehend als eingraviertes oder mit Blasonierungen versehendes Pentagramm dargestellt, dass die Entsprechung der vier Elemente in der menschlichen Natur und das sie regiert werden können, versinnbildlicht. Wahrsagende Bedeutungen: Tapferkeit, Verwirklichung von Intelligenz, Geschäftssinn und normaler intellektueller Begabung, manchmal mathematische Begabungen und Errungenschaften dieser Art – Erfolg auf diesen Wegen. Umgekehrt Laster, Schwäche, Hässlichkeit, Perversität, Korruption, Gefahr.


Die Kunst der Tarot-Wahrsicht


Es wird angenommen, das Menschen mit hellbraunem Haar und schwacher Hautfarbe darstellen. Zauberstäbe stellen diejenigen dar, die gelbes oder rotes Haar und blaue Augen haben, Schwerter entsprechen Personen mit dunkelbraunem Haar und möglicherweise grauen, haselnussbraunen oder sogar blauen Augen, Münzen sprechen sehr dunkle Menschen an. Das Verfahren ist wie folgt. Wählen sie den Signifikator der Person oder Sache aus, über die oder über die die Anfrage gestellt wird. Es ist die Karte, die nach dem Urteil oder der Erfahrung des Lesers am repräsentativsten ist und daher nicht notwendigerweise der Magier oder die Hohepriesterin ist, die in den offiziellen Bedeutungen der Weissagung erwähnt wird. Platzieren sie den Signifikator in der Mitte. Lassen sie den Leser und den Fragenden mischen und den Rest des Stapels jeweils dreimal schneiden.


Tarot

Decke die erste Karte auf. Bedecken sie den Signifikator damit und sagen sie „Das bedeckt ihn“

Decke die zweite Karte auf. Legen sie es horizontal quer über ihn und sagen Sie „Das stellt seine Hindernisse dar“.

Dritte Karte - „ Diese krönt ihn“ (a) das Beste was er erreichen kann, (b) sein Ideal in der Sache, (c) was er sich zu Eigen machen will, (d) aber es ist derzeit nicht sein eigenes.

Vierte Karte -“Das ist unter ihm“, es ist sein eigenes – das, womit er arbeiten und was er benutzen kann.

Fünfte Karte – Das ist unter ihm“ Es ist die Strömung an der er vorbei geht, und es kann die Vergangenheit der Sache sein.

Sechste Karte - „Das ist vor ihm“ Es ist der Strom, der in Aktion tritt und in der konkreten Materie wirken wird.


Siebte Karte – bezeichnet sich selbst, sein Einstellung und Bezug zur Sache

Achte Karte – bedeutet sein Haus, sein Umfeld, in der Angelegenheit – den Einfluss die Menschen und Ereignisse über ihn.

Neunte Karte – bezeichnet seine Hoffnungen und Ängste

Zehnte Karte – steht für das, was kommen wird. Auf dieser Karte konzentrierst du deine intuitiven Kräfte, deine Erfahrung und dein Gedächtnis in Bezug auf die damit verbundenen offiziellen prophetischen Bedeutungen. Es sollte alles enthalten, was sie von den anderen Karten auf dem Tisch erraten haben, einschließlich des Signifikators selbst und in Bezug auf ihn oder es, nicht ausgenommen solche Lichter auf höhere Bedeutung, die wie Funken vom Himmel fallen könnten, wenn die Karte, die für die dient Orakel, die Karte zum Lesen, sollte zufällig ein Trumpf sein.



Der Signifikator


Den Signifikator auszuwählen ist manchmal nicht so einfach, gerade für Anfänger stellt sich dann die Frage, welche Karte soll ich nehmen. Hier sind ein paar Beispiele für euch.


Die Herrscherin: kann als Fragestellerin in einer Befragung herangezogen werden.

Der Herrscher: repräsentiert demzufolge den Fragesteller

Die Sonne: ein Paar

Die Liebenden: Verliebte - Liebe, Partnerschaft

Eremit: Arbeit

Der Hierophant: Schule, Ausbildung, Lehrgänge, Seminare

Der Teufel: Materielles und Finanzen

Der Mond: Wohnung, Haus, häusliches Umfeld

Die Gerechtigkeit: Streit

Der Gehängte: Krankenhaus, Gefängnis, Die Gesundheit

Das Gericht: Rechtsangelegenheiten, Anwalt

Die Welt: Unternehmungen, Reisen, Tourismusbranche, Politik, Geschäftswelt

Der Narr: Bei unklaren Fragen und sonstigem


Ich hoffe das die Übersicht euch etwas unterstützen kann beim Tarot legen, oder wenn ihr mal nicht weiter wisst.

26 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page