top of page

Sonnenhut, Schmalblättriger (Echinacea angustifolia)


Wirkung:

entzündungshemmend, aktivierend, Immunsystem anregend, schmerzstillend


Anwendungsbereiche:

stärkt die Abwehrkräfte, Arthritis, Entzündungen der Unterleibsorgane, zur Blutreinigung, bei Virusinfektionen, positive Auswirkungen bei AIDS, hilft bei allen entzündlichen Prozessen, Entzündungen der Unterleibsorgane, Prostatitis, Abszessbildung, Eiterungen, Furunkel, grippale Infekte, chronische Gelenksentzündungen, Immunsystem, Verletzungen, Wunden aller Art, Hautschäden durch Sonneneinwirkung, Schuppenflechte, Schlangenbisse, Vergiftungserscheinungen nach Aufnahme von Tier- oder Pflanzengifte,


Verwendete Pflanzenteile:

Blütenblätter, Blätter und Wurzel


Sammelzeit:

Blätter vor der Blüte (blüht ab Juni), Wurzeln im Herbst


Zu finden:

Gartenpflanze

Inhaltsstoffe:

Heteroglykane, Echinacosid, Cichoriensäure, Flavonoide, Polysacharide, Inulin, ätherisches Öl, Zimtsäure


Sonstiges:

☕ Tee: 1 Teelöffel der gepulverten Wurzel wird mit ¼ Liter kochendem Wasser übergossen und nach 10 Minuten abgefiltert. 2 Stunden nach jeder Mahlzeit für 1 Woche lang, dann eine Woche pausieren und von vorn anfangen.


Sonnenhut ist eine Indianerpflanze und spielt im Frühlings- und Totenkult eine wichtige Rolle.

0 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen