top of page

Sennes (Senna alexandrina)


Wirkung:

abführend


Anwendungsbereiche:

Abführmittel


Verwendete Pflanzenteile:

Früchte, Blätter


Sammelzeit:

August, September


Zu finden:

Sennes stammt aus Asien oder Afrika.


Inhaltsstoffe:

Bitterstoffe, Anthrachinone, ätherisches Öl, Emodin, Salizylsäure


Sonstiges:

☕ Tee: 2 Teelöffel Früchte (aus der Apotheke) werden mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen und 5 Minuten ziehen gelassen. Dann abseihen und trinken. Oder man macht einen Kaltauszug: 2 Teelöffel Sennesblätter werden mit 1/4 Liter Wasser übergossen und für mindestens 5 Stunden ziehen gelassen. Abseihen und ein wenig anwärmen. 1 bis 2 Tassen sind ausreichend.


5 bis 6 Stunden nach dem Teegenuss tritt in etwa eine Entleerung ein.


🛑 Achtung! In der Schwangerschaft und Stillzeit Sennes nicht verwenden, genauso wie bei einem Darmverschluss. Ein Empfängnisschutz ist durch die Anti-Baby-Pille nicht mehr gegeben.


Als Dauergebrauch sollte man Sennes nicht verwendet, weil sie in den Elektrolyte-Haushalt eingreift. Daher wird die Pflanze vor oder nach einer Operation verwendet und wenn man unter Hämorrhoiden oder unter einer Analfistel leidet.


Der Indische Goldregen (Cassia fistula) ist ein Verwandter von Sennes. Auch in dieser Pflanze befindet sich abgeschwächt die Inhaltsstoffe vom Sennes. Die Samen werden in den tropischen Heimatländern als Entgiftungsmittel gebraucht, auch bei uns sind die braunen holzigen Samenhülse dafür erhältlich.

1 Ansicht0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page