top of page

Schneeglöckchen (Galanthus nivalis)

Leicht Giftig


Schneeglöckchen

Wirkung:

herzwirksam, nervenstärkend


Anwendungsbereiche:

Herzkrankheiten, Herzklappenschwäche, Herzklappenfehler, Alzheimer


Verwendete Pflanzenteile:

Zwiebel


Sammelzeit:

vor oder nach der Blüte


Zu finden:

Schneeglöckchen steht unter strengen Naturschutz, heißt das Sammeln in der Natur ist untersagt!!

Wächst in feuchten Laub- und Mischwäldern bei sumpfigen Stellen und Quellgebieten in der Nähe von Bächen und in Auen. In Gärten ist an geeigneter Stelle eine Ansiedelung möglich.


Inhaltsstoffe:

Alkaloide, darunter Galanthamin


Sonstiges:

Wegen der weißen Blütenfarbe gelten Schneeglöckchen als Todesboten. Sie dürfen nicht mit ins Haus gebracht werden.

In der Volksmedizin wird das Schneeglöckchen sehr selten gebraucht. Man schätzt es eher als die erste Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge.

28 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page