top of page

Säckelblume, Amerikanische (Ceanothus americanus, Ceanothus-Arten)


Säckelblume

Wirkung:

adstringierend, krampflösend, schleimlösend, entzündungshemmend


Anwendungsbereiche:

Fieber, Halsschmerzen, Schleimhautproblemen, Husten, Bronchitis, Keuchhusten, Mandelentzündung, stimuliert das Lymphsystem und das Immunsystem, senken leicht den Blutdruck, lindert die Schmerzen von Hämorrhoiden, Hautwunden, Hauterkrankungen, Dermatitis, Herpes, Zahnschmerzen


Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel, Blätter, Rinde


Sammelzeit:

Frühjahr und Herbst


Zu finden:

Auf Waldlichtungen, Wildrändern, an Ufern, Seeufern und sanften Hängen.


Inhaltsstoffe:

Gerbstoffe, Saponine, Tannine, Peptidalkaloide


Sonstiges:

☕ Tee: 1 Teelöffel getrocknete, gemahlene Wurzel wird mit 1 Tasse kaltem Wasser in einem Topf aufgekocht und für 5 Minuten lang köchelnd gelassen. Anschließend auf Trinktemperatur abkühlen und abseihen.


Die Amerikanische Säckelblume wird zwischen 0,5 und 1 m hoch. Man erkennt sie an ihren weißen, spitzenförmigen Blüten und dem Wintergrün-Duft ihrer Blätter. Die schlanken Zweige sind im oberen Teil krautig und am Grund verholzt. Das Wurzelsystem ist kräftig und tief mit faserartigen Wurzelhaaren nahe der Oberfläche. Tiefer liegende Wurzeln sind dich und holzig mit kleinen Knoten. Die Pflanze bildet weiße Spitzenblüten in Büscheln an langen Stielen. Diese kleinen weißen Blüten erscheinen in ovalen Büscheln an der Spitze der Zweige. Die gebildeten Früchte sind trocken und platzen von selbst auf, um die Samen freizugeben.


🛑 Die Amerikanische Säckelblume sollte man nicht anwenden wenn gerinnungshemmende Medikamente eingenommen werden.


Die Blüten können als Seife verwendet werden und eignet sich gut als Körperreinigung. Man kann die Wurzel und die Blüten auch als Farbstoff verwenden.

5 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page