top of page

Neun-Kräuter-Segen


Wicca

Angelsächsischer Neunkräutersegen, Neunkräuterzauber oder auch Angelsächsischer Volkszauber

Der Neun-Kräuter-Segen aus dem Codex Lacnunga, eine Sammlung angelsächsischer Texte die vermutlich im 11. Jahrhundert zusammen gestellt wurde, ist ein hochwirksamer Zauberspruch in Versform. Ursprünglich war er heidnisch und es fanden später auch christliche Elemente Einzug. Es wird angenommen das dieses Gedicht durch ein christlichen Mönch überliefert wurde. Der Zauber erwähnt, wie der Name schon sagt, neun heilige und spezielle Kräuter die gegen Infektionen und als Gegengift eingesetzt werden können.



Die Kräuterbeschwörung:

„Erinnere dich, Beifuss, was du verkündet hast, was du bekräftigt hast bei der großen Verkündung. "Una" , heißt du, ältestes Kraut. Du hast Macht für 3 und gegen 30, du hast Macht gegen Gift und gegen fliegendes Gift, du hast Macht gegen das Übel, das über das Land fährt. “
"Und du, Wegerich, der Kräuter Mutter, nach Osten geöffnet, im Inneren mächtig, Karren ratterten über dich, Königinnen ritten über dich, Bräute schrien über dir, Stiere schnaubten über dir, Allen hast du widerstanden und dich widersetzt. Ebenso widerstehe dem Gift und der Ansteckung und dem Übel, das über das Land fährt."
"Brunnenkresse heißt dieses Kraut, es wuchs auf dem Stein, es steht gegen Gift, es widersetzt sich dem Schmerz."
"Nessel heißt es, es widersetzt sich dem Gift, es verjagt den Feind, wirft das Gift hinaus. Dieses Kraut, das gegen die Schlange focht, es hat Macht gegen Gift, es hat Macht gegen Ansteckung, es hat Macht gegen das Übel, das über das Land fährt."
"Vertreibe du Heilziest, als kleineres Kraut das größere Gift, als stärkeres Kraut das schwächere Gift, bis er von beiden genesen ist."
"Erinnere dich Kamille, was du verkündet hast, was du geschaffen hast bei Alorford dass niemals jemand durch Ansteckung das Leben verliere, nachdem man ihm Kamille zur Speise bereitet habe."
"Dies ist das Kraut, das Holzapfel heißt. Das entsandte der Seehund über dem Rücken der See zur Hilfe gegen die Bosheit eines anderen Gifts. Es steht gegen Schmerz, widersetzt sich dem Gift, es hat Macht gegen drei und gegen dreißig, gegen die Hand des Feindes und gegen unheilvolle Machenschaften und gegen Behexung gemeiner Wesen. Dort sprach der Apfel gegen das Gift, dass die abscheuliche Schlange nie mehr ins Heim kriecht."
"Kerben und Fenchel, diese mächtigen, diese Kräuter schuf der weise Gott der Heilige im Himmel, als Christus hing setzte und sandte sie in die sieben Welten den Armen und Reichen, allen zur Hilfe."

Der Spruch:

"Diese neun Kräuter haben Macht gegen neun Gifte. Ein Drache kroch heran und tötete, da nahm Wodan neun Ruhmeszweige schlug damit die Schlange, dass sie in neun Teile auseinanderflog. Diese neun Kräuter haben Macht gegen neun böse Geister, gegen neun Gifte und gegen ansteckende Krankheiten: Gegen das rote Gift, gegen das stinkende Gift, gegen das weiße Gift, gegen das purpurne Gift, gegen das gelbe Gift, gegen das grüne Gift, gegen das schwarze Gift, gegen das blaue Gift, gegen das braune Gift, gegen das karminrote Gift."
"Gegen Schlangenblattern, gegen Wasserblattern, gegen Dornblattern, gegen Distelblattern, gegen Eisblattern, gegen Giftblattern, gegen Gift aus der Luft, gegen Gefahr aus dem Grund, gegen Gefahr aus dem Meer. Kommt irgendein Gift von Osten angeflogen, oder irgendeines von Norden oder aus Süden oder irgendeines von Westen über die Menschheit. Christus stand über Krankheit jeder Art. Ich allein weiß ein rinnendes Wasser, wo da neun Nattern nahe bewachen; mögen alle Kräuter nun von ihren Wurzeln aufspringen, die Seen sich öffnen, all das Salzwasser, wenn ich dieses Gift von dir blase."

Das Rezept:

"Beifuß, Wegerich, der nach Osten offen ist, Brunnenkresse, Heilziest, Kamille, Nessel, Holzapfel, Kerbel und Fenchel, alte Seife. Stoße die Kräuter zu Pulver, vermenge sie mit der Seife und mit dem Saft des Apfels. Mache eine Brei aus Wasser und aus Asche, nimm Fenchel, koche ihn in dem Brei und erwärme ihn mit geschlagenem Ei, wenn die Salbe aufgetan wird, sowohl vorher als nachher. Singe diesen Zauberspruch über jedem dieser Kräuter, dreimal, bevor du sie vorbereitest sowie über dem Apfel und singe dann dem Menschen in den Mund und in beide Ohren und auf die Wunde den gleichen Zauberspruch, bevor du die Salbe aufträgst."

Der Spruch enthält die Anleitung, wie der Zauber auszuführen ist und wie die Magie wirkt. Einige Kräuter wurden im Verlauf der Jahrhunderte ausgetauscht, den Bezeichnungen und Namen können sich verändern. Der Wirksamkeit des Zaubers tun die Anpassungen keinen Abbruch.


Dies sind die neun Heilkräuter:



Hexenspruch

205 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page