top of page

Meerrettich (Armoracia rusticana)


Meerrettich

Wirkung:

verdauungsfördernd, durchblutungsfördernd, hautreizend, schleimlösend, stoffwechselanregend, blähungswidrig, krebsvorbeugend, antibiotisch, antibakteriell, antiseptisch, harntreibend, stimulierend, abführend

Anwendungsbereiche:

kurbelt die Fettverdauung an, Bronchitis, Erkältungskrankheiten, Husten, Grippe, Fieber, Infektionen der Atemwege, Asthma, Entzündungen der Harnwege, fördert den Kreislauf, durchblutet die Schleimhäute, Blutdruckregulierend, Gicht, Rheuma, Arthritis, Brustfellentzündung, Rippenfellentzündung, Nerven- und Kopfschmerzen, Frostbeulen, hoher Blutdruck, Sommersprossen, Leberflecke, Müdigkeit, Neuralgien, entzündete Wunden

Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel

Sammelzeit:

Spätherbst oder Vorfrühling

Zu finden:

hauptsächlich bei Bauern oder in Gärten

Inhaltsstoffe:

Glykosinolate, Vitamin C, Senföl, Aminosäuren, Asparagin und Arginin, brennbares, ätherisches Öl

Sonstiges:

Meerrettich ist eine mehrjährige Pflanze. Sie wächst schnell und wird 60 bis 90 cm hoch. Die Wurzeln werden dick und fleischig, außen mittelbraun, glatt bis korkig. Innen ist die Wurzel reinweiß.


🛑 Eine Überdosierung kann die Schilddrüse schädigen und zu Magenentzündungen führen! Kinder bis zu 6 Jahren, Schwanger, stillende Mütter und bei eingeschränkter Nierentätigkeit sollten auf ihn verzichten. Bei der Anwendung auf der Haut ist Vorsicht geboten. Er kann Hautreizungen und Blasenbildung verursachen.


Trägt man ein Stück Meerrettich in der Tasche oder im Geldbeutel, schützt es vor Hexen und wütenden Hunden.


Meerrettich

In der Küche wird Meerrettich als scharfes, pikantes Gewürz zum Beispiel bei Fleischgerichten und zu geräuchertem Fisch genutzt. Aber Vorsicht, beim Kochen verliert er wirksame Inhaltsstoffe. Die Blüten sind eine essbare Dekoration für Salate, Suppen und deftige Gerichte. Die Blätter können roh oder gekocht als Gewürz für vielerlei Speisen verwendet werden. Man kann aus ihnen auch eine Kräuterbutter zubereiten oder Quarkspeisen und Käse verfeinern.


Hildegard von Bingen: So du Schmerzen an Lunge und am Herzen hast, nehme nach dem Essen das Pulver von getrocknetem Blättern und gleichen Teilen Galgant. Nehme längere Zeit davon, in warmem Wein oder in warmem Wasser, trinke es.



13 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page