top of page

Maiglöckchen (Convallaria majalis)

Stark Giftig


Maiglöckchen

Wirkung:

herzstärkend

Anwendungsbereiche:

zur Behandlung des Altersherzes, bei Herzrhythmusstörungen, bei Herzschwäche, Schlaganfall, Epilepsie, Bluthochdruck, Tabakmissbrauch

Verwendete Pflanzenteile:

Blüten, Blätter

Sammelzeit:

Mai

Zu finden:

Streng geschützte Pflanze, das Ausgraben der Zwiebel ist verboten. Manchmal findet man das Maiglöckchen in großen Beständen in lichten Laubwäldern.

Inhaltsstoffe:

ätherisches Öl, Digitalis-Glykoside, Saponine, Kalium

Sonstiges:

Das Maiglöckchen gilt als Liebessymbol. Es hat alle Farben, die in der Liebe eine Rolle spielen. Die weißen Blüten für Unschuld, die leuchtend grünen Blätter für Hoffnung und die knallroten Beeren für Leidenschaft.


🛑 Vorsicht! Stark giftig, von einer Eigenverwendung wird abgesehen. Der Genuss der Maiglöckchenblätter verursacht immer wieder Tod oder schwere Erkrankungen.


Maiglöckchen ist eine Einschleuserpflanze für Kalium (innerlich lieber die anderen Kalium-Pflanzen nehmen, z. B. Wegwarte, Melisse, Königskerze und Bitterklee).


Das ätherische Öl ist in Parfums beliebt.

Maiglöckchen

6 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page