top of page

Leinkrautsalbe


Leinkrautsalbe

Zutaten:

1/4 kg Schweineschmalz

1 gute Handvoll Leinkraut


Topf

Sieb

Cremetöpfe

Zubereitung:

Das Schweineschmalz in einen Topf geben und bei niedriger langsam Temperatur erhitzen, so dass es nicht qualmt. Dann von der guten Handvoll Leinkraut so viel in den Topf mit geben, wie das Schmalz aufnehmen kann. Anschließend ca. 30 Minuten kochen und dann abkühlen lassen. Das verwendete Leinkraut entfernen.


Nun wieder bei niedriger Temperatur erhitzen und eine neue Menge Leinkraut hinzufügen. Nochmals 30 Minuten kochen lassen und dann wieder abkühlen.


Wenn ihr frische Pflanzen genommen habt, solltet ihr einen dritten Durchlauf starten. Wenn es nach dem zweiten bzw. dritten leicht abgekühlt ist, so dass das Schmalz noch flüssig ist, kann es durch ein Sieb gegossen und in Cremetöpfe umgefüllt werden.


Im Kühlschrank lagern und bald verbrauchen.

Anwendung:

Die Leinkrautsalbe zur äußerlichen Anwendung auf der Haut, zum eincremen.

Kann helfen/Hilft bei:

Hämorrhoiden und heilt alte Wunden.

2 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page