top of page

Krafttiere


Krafttiere werden auch Geisttier oder Totemtier genannt und spielen im Schamanismus eine große Rolle. Es sind Schutzgeister die in Gestallt anderer Lebewesen vorkommen. In anderen Kulturen, in den Schamanismus auftritt, glaubt man auch an Hilfsgeister, die als Seelen verstorbener Ahnen, Pflanzen- oder Tiergeister gesehen werden. So hat jeder mindestens ein Krafttier und manche sogar mehr oder sogar viele Hilfsgeister.


Tiergeister haben nach den Lehren verschiedener Formen des Schamanismus große Macht in den jenseitigen Ober- und Unterwelten. Sie sollen dem Schamanen helfen sich in den Welten zurechtzufinden. Die Tiergeister werden auch angerufen um die Seele des Menschen auf Reisen in diesen Welten zu begleiten, zu beschützen, zu heilen und zu führen. Mehrere Hilfsgeister des Schamanen haben die Aufgabe ihn bei seiner Seelenreise zu Heilen von Krankheit, Elend und Unglück.


Die Bezeichnung Schamanismus leitet sich den meisten Autoren zufolge von dem aus Sibirien entlehnten Wort Schamane ab, mit dem die tungusischen Völker ihre Geisterbeschwörer bezeichnen. Das Wort „Schamane“ leitet sich von „šamán“ ab, das im 17. Jahrhundert von Reisenden, die bei den Tungusen in Sibirien (oder auch Ewenken genannt, sind ein aus zahlreichen, regionalen Gruppen und Clans bestehendes indigenes Volk Nordasiens) aufgenommen wurden, adaptiert und weitergegeben wurde.


Wie kommt man nun zu seinem Krafttier? Die sogenannten Krafttiere werden im Traum erkannt oder imaginiert, tänzerisch und lautlich nachgeahmt und dienen als Begleiter und Ratgeber im Zusammenhang mit imaginativen Vorstellungen. Im indianischem Horoskop sind die Krafttiere zum Beispiel schon vorgegeben, so wie bei uns die Sternzeichen auch vorgegeben sind sind.


Indianisches Horoskop


20.01. bis 18.02. - Otter (20.01. bis 18.02. - Wassermann)

19.02. bis 20.03. - Wolf / Puma (19.02. bis 20.03. - Fische)

21.03. bis 19.04. - Falke (21.03. bis 20.04. - Widder)

20.04. bis 20.05. - Biber (21.04. bis 21.05. - Stier)

21.05. bis 20.06. - Hirsch (22.05. bis 21.06. - Zwillinge)

21.06. bis 22.07. - Specht (22.06. bis 22.07. - Krebs)

23.07. bis 22.08. - Lachs (23.07. bis 22.08. - Löwe)

23.08. bis 22.09. - Braunbär (23.08. bis 22.09. - Jungfrau)

23.09. bis 23.10. - Rabe (23.09. bis 22.10. - Waage)

24.10. bis 21.11. - Schlange (23.10. bis 22.11. - Skorpion)

22.11. bis 21.12. - Eule (23.11. bis 20.12. - Schütze)

22.12. bis 19.01. - Gans (21.12. bis 19.01. - Steinbock)



Bedeutung der Krafttiere


Adler: erhaben, stolz, höheres Selbst, Klarheit und Wagemut, sich zwischen den Welten bewegen, Drang nach Freiheit, er fordert uns auf, die eigenen Potentiale zu stärken.


Affe: impulsiv, instinkthafte Triebe, Geradlinigkeit, Leichtigkeit, Mut, Wendigkeit, Späße treiben, ohne dabei jemanden zu schaden, über sich selbst lachen können, das Leben ist ein einziges Abenteuer


Amsel: anpassungsfähig, Freude, Genuss, Heiterkeit, Lebenslust, Optimismus und Wagemut, sie stehen auch für das Unbewusste


Braunbär: Geborgenheit, Instinkt, Lebenskraft, Mut und Schutz, in der Ruhe liegt die Kraft


Biber: Intuition, Kraft der Vision, Kreativität, führt dich in das Reich der Träume


Bison: Ausgeglichenheit, Standfestigkeit und stoische Ruhe


Büffel: Beständigkeit, Überfluss, kündigt einen neuen Zyklus an


Chamäleon: Anpassungsfähigkeit, Schlagfertigkeit, Verbundenheit eher mit dem Unsichtbaren als mit dem Sichtbaren


Dachs: erdverbunden, freundlich, Weise, Durchhaltevermögen, Hartnäckigkeit, Heilung und Mut


Delphin: Feingefühl, Lebensfreude, Sanftmut und Vertrauen, er verkörpert die weibliche Seite des Menschen und stärkt unser Vertrauen


Drache: Befreiung, Entfesslung, Wächter von Ordnung und Chaos, vereint die vier Elemente


Eichhörnchen: Balance, Flexibilität, Kommunikation und Weitblick


Eidechse: Regeneration, Überlebenskünstler, sie zeigt sich meistens dann, wenn wir das Träumen verlernt, unsere Ziele aus den Augen verloren haben


Einhorn: Wahrhaftigkeit, es erinnert uns an die eigene, innere Kraft und an die Magie, die uns allen innewohnt


Eisbär: Gestaltwandler, begleitet uns auf einsamen Entdeckerpfaden und schützt vor Herzenskälte


Elch: Qualität, Schelm, sein Geweih ist Antenne zur Anderswelt, er verbindet die Kraft und Macht der Erde mit der Weisheit und Güte des Himmels


Elefant: Gedächtnis, Lebensweisheit, Standfestigkeit, Tradition und Weisheit, ist nachtragend, gilt als Weltenträger


Ente: wärmend, Herzensliebe, stabilisiert das seelische Gleichgewicht, sie warnt vor Gefahr "Achte auf deinen Weg"


Esel: Eigenwilligkeit, Lastenträger, gilt als intelligent und trittsicher, Sinnbild des Demütigen


Eule: Einsicht, Einweihung, Genauigkeit, Intuition und Weisheit, sie ist nachtaktiv, ihr entgeht nichts, sie ermöglicht den Kontakt ins Dunkle und ins Totenreich


Falke: Schnelligkeit, Bote zwischen den Welten, er stellt seine Bedürfnisse über die aller anderen


Feuersalamander: Hüter des Feuers, seine innere Kälte bringt Feuer zum Erlöschen


Fisch: Intuition, Sinnbild für die Gefühlswelt, im Strom des Lebens treiben lassen und die innere Stimme wahrnehmen


Fledermaus: Intuition, Kommunikation, Orientierung und Wiedergeburt, Sehen in der Dunkelheit


Fliege: Ausdauer, Beharrlichkeit, Geduld, Geschicklichkeit und Raffinesse


Frosch: Fruchtbarkeit, Heilung, Reinigung, Transformation und Verwandlung, weist auf die innere Schönheit hin


Fuchs: Fruchtbarkeit, Intelligenz, List, Scharfsinnigkeit, Selbsterkenntnis, Tarnung und Witz "Beobachte aus der Distanz, bevor du handelst"


Gans: Reinheit, Weiblichkeit, Zuverlässigkeit


Geier: magisches Wesen, Veränderung, gilt als Todes- oder Unglücksbote


Gepard: er hilft, dich zu fokussieren, deine wahren Ziele zu erkennen und diese schnellstmöglich umzusetzen


Giraffe: sie steht für liebevolle Kommunikation und hilft, Himmel und Erde sowie Herz und Verstand zu verbinden, ohne "abzuheben"


Hahn/Huhn: Erneuerung, Fürsorge, Mutterschaft (Glucke), Weckruf der Seele


Hamster: fordert auf Sinnfragen zu stellen, weist darauf hin, sich evtl. im "Hamsterrad" zu befinden und an einer sinnlosen Tätigkeit zu leiden


Hase: Anpassungsfähigkeit, Herzensliebe, Intuition, Transformation und Wachsamkeit, lass dich nicht hinters Licht führen


Hirsch: Charisma, Öffnung, Selbstachtung und Unabhängigkeit, er ermutigt dich, Verantwortung zu übernehmen, mit Ruhe und Gelassenheit deine Probleme zu lösen und deinen Platz in der Welt zu finden


Hund: Liebe, Loyalität, Treue, Schutz, Spürsinn und Zuversicht, er lehrt uns, uns hingebungsvoll seiner Führung anzuvertrauen, als Belohnung werden wir ins Licht eines neuen Lebens geführt


Igel: unterstützt dich dabei, deine Ansichten, Ideen und Vorhaben nach Außen besser zu vertreten und durchzusetzen


Jaguar: Dimensionssprung, er symbolisiert die Kraft der Stille


Kamel: Ausdauer, Durchhaltevermögen, Überlebenskünstler


Katze: Intuition, Selbstbestimmung, Sanftmut und Verbindung zur Anderswelt


Kondor: magisches Wesen, Veränderung, gilt als Todes- oder Unglücksbote


Kobra: Eleganz, Heilkraft, Selbstmeisterung und Veränderung


Kojote: närrische Weisheit, er stellt dein Leben auf den Kopf um frischen Wind hereinzulassen


Kolibri: Herzöffner, er ermuntert dich, öfter innezuhalten und die Schönheit des Augenblicks zu genießen


Krabbe/Krebs: Flexibilität, Hingabe und Läuterung, manchmal ist es ratsam, seitwärts oder rückwärts zu gehen, um vorwärts zu kommen


Kranich: Konzentration und Zusammenhalt, Aufforderung zum Tanz des Lebens


Krokodil: Heilung tiefer Wunden und Transformation, es fordert dich auf, deine Tränen fließen, das befreit und so findest du zu innerer Stärke zurück


Kuh: Fülle, mütterliche Fürsorge, Segen und Zuneigung, sie fordert dich auf, sich mehr Zeit zu nehmen und über das Erlebte erst zu reflektieren


Lachsforelle: Verjüngung, Hindernisse annehmen und als Chance betrachten


Leopard: Perfektion, Symbolbild für einen mutigen, tapferen Krieger, er fordert dich auf, deiner eigenen Kraft und Stärke bewusst zu werden


Libelle: Beweglichkeit, Leichtigkeit und Stille


Löwe: Autorität, Gelassenheit, Loyalität, Macht und Stärke zum Wohle aller


Luchs: neues Bewusstsein, den Hintergrund durchschauen, "Achte auf deine Sinne, vertraue deiner Intuition"


Marienkäfer: Feingefühl, Freude, Fruchtbarkeit, Glück und Hoffnung, er erinnert uns daran, dass es oft die kleinen Dinge sind, die uns glücklich machen


Maus: Gerechtigkeit, Wertschätzung, "du kannst auch im Kleinen Großes bewirken"


Möwe: Geselligkeit, sie zeigt auf, dass du erst in Gesellschaft erkennst, wer du wirklich bist und wo du stehst


Nashorn: Erdverbundenheit und uraltes Wissen, "Vertraue deiner Intuition, nur so findest du tiefen Zugang zu dir"


Otter: Kreativität, Originalität, Transformation, Verspieltheit


Panther: Perfektion, die Schatten erforschen


Pegasus: Anmut, Erhabenheit, Freiheit, Verbindung mit der Quelle


Pferd: symbolisiert den persönlichen Antrieb, Anmut, Beweglichkeit, Dynamik, Freiheit, Kraft, Leidenschaft und Sinnlichkeit, "Gewinne mit Sanftmut"


Phönix: Auferstehung, Kraft, Regeneration, Wandlung und Wiedergeburt


Puma: Ausdauer, Geschicklichkeit, Sanftmut, Schnelligkeit und Weisheit


Rabe: Intelligenz, Magie, Spieltrieb, starke Magie und Vorhersehung, "Stelle dich deinen spirituellen Fähigkeiten und nutze sie respektvoll"


Ratte: geschickt, leichtlebig, mutig, Charisma, Intelligenz, Zielstrebigkeit


Reh: Anmut, Instinkt, Liebe und Wachsamkeit, Ängste werden durchschaut


Robbe: Emotionen, Erlösung, Sehnsüchte und Selbstvertrauen, "Gefühle prägen deine Persönlichkeit und wollen wahrgenommen werden"


Salamander: Feuerkraft, ruft auf, Emotionen zu klären und zu vergeben


Schaf: Kampfgeist, scharfer Verstand, Vitalität, Verwirklichung der Träume, "Erkenne Manipulation. Sei kein Mitläufer"


Schildkröte: friedliebend, Beständigkeit, überlegtes Handeln, Meditation, Ruhe, vorübergehender Rückzug und Vertrauen


Schlange: geistige Weiterentwicklung, Heilung, Schöpfung, Unendlichkeit, die Vergangenheit loslassen


Schmetterling: Freude, Leichtigkeit, Metamorphose und Transformation, spirituelles Erwachen der Seele


Schwan: Anmut, Liebeskraft, Loyalität, Schönheit und Transformation


Schwein: Fruchtbarkeit, Glück und Sinnesfreuden, "Feiere das Leben"


Specht: Glück, Imagination, er symbolisiert den Zugang zur Anderswelt, "Finde deinen Rhythmus"


Spinne: Schöpferkraft, Weiblichkeit, Unendlichkeit, sie steht für Befreiung, "Löse dich von Verstrickungen. Du hast die Fäden in der Hand"


Steinbock: entschlossen, Übermut, Willensstärke, Aufforderung zur Selbstreflexion


Stier: Arbeit, Durchhaltevermögen, Fleiß, Gelassenheit und Gesundheit, "Lass dich nicht provozieren"


Storch: verbunden mit der Quelle, Veränderung, Wachstum und Weltoffenheit


Taube: Friedensstifter, Harmonie, Liebe, Versöhnung und Zuversicht


Tiger: Begeisterung, Instinkt, Individualismus und Lebenskraft


Tintenfisch: achtsam, einfühlsam, Kreativität, schenkt uns Kraft und Schutz


Vogel: Freiheit, Leichtigkeit, Schwung, Seelenfeuer, er bringt dir Nachrichten und verhilft dir zu einer übergeordneten Sicht


Wal: Gelassenheit, Ruhe, Rückverbindung, "Verliere nie die Realität aus den Augen"


Widder: zielstrebig, stärkt deine Vorhaben, Verwirklichung der Träume


Wolf: Ausdauer, Führungskraft, Gemeinschaft, Taktik und Wissen, er steht für die Balance zwischen Gesellschaft und Individuum, zwischen Autorität und Freiheit, "Höre auf deine innere Stimme, stecke Grenzen und sichere dir deine Freiräume"


Ich hoffe ihr findet euer oder eure passende/n Krafttier/e, die euch im Leben helfen vorwärts zu kommen und euch ein Seelen-Leben lang begleiten.

6 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Symbole der Wicca

bottom of page