top of page

Katzenkralle (Uncaria tomentosa)


Katzenkralle

Wirkung:

antioxidativ, antibakteriell, antiviral, rheumawirksam, schmerzlindernd, krebsheilend, tumorhemmend, entzündungshemmend

Anwendungsbereiche:

bei Krebserkrankungen, reguliert das Immunsystem, stärkt die Abwehrkräfte, wirkt Ablagerungen an den Blutgefäßwänden entgegen, Arterienverstopfung, hoher Blutdruck, Magen- und Darmgeschwüren, Rheuma, Aids, Durchfall, Gastritis, Wunden, Hämorrhoiden, Virusinfektionen, Gelenkentzündungen, Arthritis, Arthrose, Gicht, Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn, Colitis, Magen-Darm-Probleme, (Autoimmunerkrankungen - wird erforscht), Wunden, Osteoarthritis, rheumatoide Arthritis, Herpes, Epstein-Barr, Hepatitis B und C, HPV, HIV, Dengue-Fieber, andere Viruserkrankungen, chronischer Müdigkeit, freie Radikale, Mykotoxinbelastung, reguliert den Menstruationszyklus, Blähungen, Krämpfe, Stimmungsschwankungen, Entgiftung

Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel und Rinde

Sammelzeit:

-

Zu finden:

Nicht möglich, da es eine Pflanze des süd- und mittelamerikanischen Urwalds ist.

Inhaltsstoffe:

mehrere Alkaloide, Glykoside, Triterpene, Flavonoide, Tannin, Rynchophyllin, Quinovinsäureglykoside, Isopteropodin

Sonstiges:

☕ Tee: 2 Teelöffel Cats Claw in 1 Liter kaltes Wasser geben. Aufkochen lassen und anschließend 15 Minuten bei kleiner Flamme sieden. Abseihen und die Menge über den Tag verteilt trinken.


Katzenkralle ist eine tropische, holzige Kletterpflanze, deren sichelförmig gekrümmte Stacheln ihr Namen gaben. Die Pflanze wird bis zu 30 Meter lang und klettert auf alles, was sich ihr in den Weg stellt. Die hellgrünen, länglichen Blätter wachsen paarweise gegenständig. Sie haben einen glatten Rand, der gerundet oder spitz zulaufend sein kann. Die Blüten sind gelb, trompetenförmig und haben fünf Blütenblätter. Die Stacheln sind hackenförmig und wie eine Katzenkralle eingerollt.


🛑 Una de Gato ist in der Schwangerschaft, Stillzeit, bei Kindern unter 12 Jahren und wenn man schwanger werden möchte kontraindiziert. Auch nicht einnehmen sollte man diese Pflanze bei einer Autoimmunkrankheit, da es einen Schub auslösen kann. Es sollte auch vermieden werden, wenn Antazida eingenommen werden, und der Arzt sollte konsultiert werden, wenn andere Behandlungen durchgeführt werden, da es zu Wechselwirkungen mit Arzneimitteln wie Fexofenadin kommen kann, die bei allergischer Rhinitis eingesetzt werden. Ein Arzt sollte auch konsultiert werden wenn man Blutverdünner oder andere verschreibungspflichtige Medikamente einnimmt, da es zu Wechselwirkungen kommen kann. Hohe Dosen können auch Magen-Darm-Probleme verursachen, daher ist es notwendig, die Anweisungen des Kräuterkundigen zu befolgen. Mögliche Nebenwirkungen können Übelkeit, Durchfall und Schwindel sein.


Katzenkralle

Vor etwa 30 Jahren wurden europäische und amerikanische Wissenschaftler auf die seltene Schlingpflanze aufmerksam. Die Schamanen heilen damit Krebs.


Die Katzenkralle ist eine Liane mit 10 bis 20 Zentimeter dicken Sprossen aus hellrotem Holz, die auf mächtigen Urwaldriesen am Rand von Gewässern emporstrebt.


9 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page