top of page

Indianertabak / Lobelienkraut (Lobelia inflata)


Giftig


Wirkung:

schmerzstillend, nervenstärkend, krampflösend


Anwendungsbereiche:

chronischer Bronchitis, Asthma, Rippenfellentzündung, Lungenentzündung, Angststörungen, Dysthymie, Essstörungen, Zwangsstörungen, schwere depressive Störungen, entspannt die Nerven, Tennisarm, Schleudertrauma, Arthritis, Muskel- und Gelenkschmerzen, Körperschmerzen, kleinere Hautreizungen, Wunden, Furunkel, Geschlechtskrankheiten, Geschwüre


Verwendete Pflanzenteile:

Blätter, Samenschoten, Blüten, Samen, Wurzel


Sammelzeit:

Frühsommer


Zu finden:

An der Ostküste Nordamerikas und das Gebiet der Großen Seen und in offenen Wäldern.


Inhaltsstoffe:

Lobelin, Alkaloide


Sonstiges:

Indianertabak wird 30 bis 60 cm hoch und wächst aufrecht mit einem sporadisch belaubten Stängel. Der Stängel ist kantig mit weißen Haaren, die im oberen Teil weniger zahlreich sind, wodurch der Stängel im oberen Bereich glatt und im unteren Bereich federartig und raus ist. Die blassgrünen oder gelblichen Blätter sind wechselständig und werden mit zunehmendem Stängel kleiner. Die Stängel haben winzige weiße Punkte, die entlang des Randes verteilt sind und sind mit feinen Stacheln versehen. Der obere Teil des Blattes ist fast kahl, während der untere Teil entlang der Hauptadern behaart ist. Die zarten Blüten haben eine blassblaue bis violette Farbe mit einem Hauch von Gelb. Diese Blüten sind winzig, asymmetrisch und zweigeschlechtlich.


🛑 Aufgrund ihres Gehalts an Lobelin gilt Indianertabak bei Einnahme großer Mengen als giftig. Bei innerlicher Einnahme bitte den Arzt und Apotheker zu rate ziehen. Es gibt bessere Pflanze für die oben aufgeführten Anwendungen. Es kann zu Übelkeit und Erbrechen kommen.


Da Lobelin ähnliche Eigenschaften wie Nicotin besitzt, jedoch unangenehme Begleiteffekte wie z. B. Brechreiz aufweist, ist es häufig Bestandteil von Raucherentwöhnungsmitteln.


Nach oraler Aufnahme wird Lobelin schnell zu unwirksamen Verbindungen abgebaut, so dass mit Vergiftungen kaum zu rechnen ist. (Wikipedia)

2 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page