top of page

Germer, Weißer (Veratrum album)

Sehr giftig

Germer
Bild: Rühlemann´s

Wirkung:

tödlich

Anwendungsbereiche:

Lähmungen, Schmerzen des Trigerminusnervs, Asthma, Koliken, Melancholie, Schmerzen, Ausschläge, Flechten; In der Homöopathie: Neuralgien, Wadenkrämpfe, Paratyphus, Kollaps wegen Kreislaufschwäche, Brechdurchfälle, Ruhr


Die Anwendungen sind heute nicht mehr üblich!!! Dafür gibt es andere Pflanzen die besser helfen.

Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel

Sammelzeit:

Herbst und Frühjahr

Zu finden:

Steht unter Naturschutz! Hauptsächlich im Gebirge, die in unseren Graden bis in 2000 Meter Höhe nur in Mooren und auf feuchten Wiesen.

Inhaltsstoffe:

Alkaloide, Veratrumsäure

Sonstiges:

Der Weiße Germer kann mit dem Enzian verwechselt werden. Also bitte genau hinschauen um welche Pflanze es sich handelt.


🛑 Achtung!!! Wer mit giftigen Pflanzen arbeitet, hat große Verwantwortung. Kinder dürfen eine solche Flüssigkeit nicht in die Hände bekommen, bei Genuss führt dies ohne ärztliche Hilfe in einigen Stunden zum Tod. Bereits 1 bis 2 g Wurzelpulver sind tödlich. Hildegard von Bingen: Sie taugt, mit Quendel, Fenchel und Fett vermischt, zur Salbe und treibt den Wahnsinn im Menschen aus. Und wer am Herzen Schmerzen leidet und keine Luft bekommt, zerstoße weiße Sichterwurz und zu deren drittel Teil Eberraute und weniger Minze als Eberraute und füge es der Kuhbutter bei, dies ist eine ausgezeichnete Salbe, wenn er Schmerzen hat, salbe er sich dort.

5 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page