top of page

Enzian, gelber (Gentiana lutea)


Enzian

Wirkung:

magenstärkend, gärungswidrig, verdauungsanregend, schleimlösend, beruhigend, harntreibend, appetitanregend, kräftigend

Anwendungsbereiche:

Bauchspeicheldrüse, Verdauungsschwäche, hartnäckigem Durchfall, stärkt Muskeln und Nerven, Krämpfe, gibt blutarmen Kranken Kraft, reinigt das Blut, Magenbeschwerden, dämpft Heißhunger und Müdigkeit, macht unempfindlich gegen Frost und Kälte, stärkt die Abwehrkräfte des Organismus

Verwendete Pflanzenteile:

Wurzel

Sammelzeit:

Frühjahr oder Herbst

Zu finden:

🛑 Streng geschützte Pflanze, das Ausgraben der Wurzel ist verboten!

Bewundern kann man den Enzian im Gebirge auf den Kalkböden der Alpen, wo er früher wie Unkraut wuchs. Es ist schwer, die Pflanze im Garten zu kultivieren, ein Versuch lohnt sich aber. Ähnlich in der Wirkung ist der blau blühende stängellose Enzian, von dem die blauen Blüten verwendet werden.

Tipp: Enzianwurzel gelb, gibt es in Apotheken oder Online zu kaufen.

Inhaltsstoffe:

Bitterstoffe = Gentianopigrin, Alkaloide, Zucker, Inulin, Pektin, Amarogentin

Sonstiges:

☕ Tee: 1 Teelöffel Enzianwurzel mit 1/4 Liter Wasser übergießen und über Nacht stehen lassen, anschließend abseihen, leicht erwärmen und trinken.


🛑 Enzianwurzel sollte nicht eingenommen werden bei sehr hohem Blutdruck, bei bestehenden Magen- und Darmgeschwüren sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit!


Aus dem gelben Enzian braut man den klassischen Liebestrank. Dazu gräbt man die Wurzel am Johannistag aus und macht Kräuterschnaps daraus, den man der oder dem Liebsten dann zum trinken gibt. Blau blühende Enzianarten sind Gewitterabwehrpflanzen.


Es ist Wahnsinn wie viele Enzianarten es gibt, er ist überall zu finden, außer in Afrika. Weltweit gibt es in etwa 400 verschiedene Arten, die die Gebirgszüge besiedeln. In unseren Alpen wachsen davon ca. 35 davon. Gentiana lutea kann als Einziger bis zu 60 Jahre alt werden. Seine Wurzeln können bis zu 1 Meter lang werden und hat von allen Enzianarten den höchsten Anteil an den arzneilich verwendeten Bitterstoffen. Er wird für die Herstellung von Heilmitteln, Magenbitter und Schnäpsen angebaut.


Hildegard von Bingen: Wer einen Schmerz am Herzen hat, als hinge sein Leben an einem Faden, der pulverisiere Enzian, und er esse das Pulver in Suppen oder trinke es in Wein.

12 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Enzianwein

bottom of page