top of page

Dinkel-Vollkornbrot

2 Rezepte:


Dinkel-Vollkornbrot

Zutaten:

1 kg Dinkelkörner

1 kg Dinkelmehl

2 Päckchen Trockenhefe oder als Vorteig mit frischer Hefe

3 Teelöffel Salz

3/4 Liter Wasser


Fleischwolf

Schüssel

evtl. Mixer mit Rührstäbe oder Rührmaschine

Zubereitung:

Die Dinkelkörner waschen und bei Zimmertemperatur für 12 Stunden in viel Wasser einweichen. Sie müssen aufquellen, erst dann wird das Wasser abgeseiht und die auf gequellten Körner durch einen Fleischwolf gedreht.


Das Dinkelmehl in eine Schüssel geben und mit 2 Päckchen Trockenhefe vermischen (man kann natürlich auch einen Vorteig mit frischer Hefe ansetzten). Nun den Dinkelbrei und mit dem Salz und 3/4 Liter lauwarmes Wasser zu einem glatten Teig verkneten.


Den Brotteig etwa 1 1/2 Stunden abgedeckt in der Wärme gehen lassen und dann nochmals zusammenschlagen und wiederum 3/4 bis 1 Stunde auftreiben lassen. Danach zu Brot formen oder in eine Kastenform geben und wieder 1/2 Stunde aufgehen lassen. Erst jetzt ins vorgeheizte Backrohr schieben (200 Grad) und auf dem Boden des Backrohres eine feuerfeste Schüssel mit Wasser stellen. Die Backofentür einen kleinen Spalt offen lassen. Nach 15 Minuten auf 175 Grad zurückstellen und nach weiteren 20 Minuten auf 160 Grad. Insgesamt beträgt die Backzeit 1 1/2 Stunden. Anschließend den Ofen ausschalten, das Backofentür öffnen und im Ofen das Brot abkühlen lassen.


Dinkelbrote bleiben sehr lange frisch und in kleinen Haushalten bereitet man die Hälfte der Menge zu. Es geht natürlich auch ohne Dinkelkörner.


 

Für die Hälfte der Menge für ein Dinkel-Vollkornbrot und ohne Dinkelkörner benötigt ihr:


Zutaten:

1 kg Dinkelmehl

2 Päckchen Trockenhefe (für einen 1/2 kg Mehl = 1 Päckchen Trockenhefe)

3 Teelöffel Salz

etwa 375 ml Liter Wasser


Schüssel

evtl. Mixer mit Rührstäbe oder Rührmaschine

Zubereitung:

Das Dinkelmehl in eine Schüssel geben und mit 2 Päckchen Trockenhefe vermischen (man kann natürlich auch hier wieder einen Vorteig mit frischer Hefe ansetzten), dann das Salz und das Wasser hinzugeben.


Den Brotteig etwa 1 1/2 Stunden abgedeckt in der Wärme gehen lassen und dann nochmals zusammenschlagen und wiederum 3/4 bis 1 Stunde auftreiben lassen. Danach zu Brot formen oder in eine Kastenform geben und wieder 1/2 Stunde aufgehen lassen. Erst jetzt ins vorgeheizte Backrohr schieben (200 Grad) und auf dem Boden des Backrohres eine feuerfeste Schüssel mit Wasser stellen. Die Backofentür einen kleinen Spalt offen lassen (zum Beispiel mit einem Holzlöffel). Nach 15 Minuten auf 175 Grad zurückstellen und nach weiteren 20 Minuten auf 160 Grad. Insgesamt beträgt die Backzeit 1 1/2 Stunden. Anschließend den Ofen ausschalten, das Backofentür öffnen und im Ofen das Brot abkühlen lassen.


10 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page